Energieeffizienz-Planer: Nichtwohngebäude

Lehrgang

Nummer:

17198

Datum:

Freitag/Samstag, 19./20.05.2017 (Modul 1)
Donnerstag, 22.06.2017 bis Samstag, 24.06.2017 (Modul 2)
Freitag, 07.07.2017 (Modul 3) + Samstag, 08.07.2017 (Modul 4)
Dienstag, 25.07.2017 (freiwillige Zwischenbesprechung)
Freitag, 01.09.2017 (Abgabetermin der Arbeit, Anwesenheit nicht erforderlich) + Freitag, 15.09.2017 (Modul 4), voraussichtliche Zeiten: 1. Tag 09.00 -16.45 Uhr
Zwischenbesprechung 09.00 -13.00 Uhr
alle weiteren Tage jeweils 09.00 -16.30 Uhr.

Termin speichern

Gebühr:

1.090,00 € für Kammermitglieder / Absolventen
1.090,00 € für Gäste

Referent/in:

Dipl.-Ing. (FH) Rainer Dirk, Architekt, ö. b. u. v. Sachverständiger für Wärmeschutz im Wohnungsbau, Regensburg
Dipl.-Ing. (FH) Franz Koller, Ingenieur für Versorgungstechnik, München
Dipl.-Ing. Anja Rosenbach, Architektin, Bernau/Rosenheim
Dipl.-Ing. (FH) Medin Verem, Architekt, Gröbenzell
Leitung: Prof. Dipl.-Ing. Clemens Richarz, Architekt, Sachverständiger nach § 2 ZVEnEV, Hochschule München

Ansprechpartner/in:

Herr Rohwetter, 089/139880-75, rohwetter@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

 

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an Absolventen des Lehrgangs "Energieeffizienzplaner: Wohngebäude", bzw. an Absolventen eines von der BAFA zertifizierten Lehrgangs zur Qualifikation als Vor-Ort-Berater sowie an EnEV-Sachverständige.

Zielsetzung

Die Teilnehmer lernen nicht nur formgerechte Energieausweise ausstellen und Energieberatungen durchführen zu können, sondern auch Bauherren im Neubau- und Sanierungsfall in Fragen der Energie- und Ressourceneffizienz objektbezogen umfassend zu beraten. Teilnehmern, die bereits für das KfW-Förderprogramm "Energieeffizient Bauen und Sanieren - Wohngebäude" und/oder für die "Vor Ort Beratung (BAFA)" qualifiziert sind, bietet der Lehrgang die erforderliche Ergänzung für das KfW-Förderprogramm "Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude".

Inhalt

Die energetische Bilanzierung für Nichtwohngebäude wird nach den in der DIN V 18599 formulierten Regeln als Gesamtbilanzierung durchgeführt. Dabei wird jeglicher Energieverbrauch erfasst und bewertet. In diesem Lehrgang werden bauphysikalische, anlagen- und verfahrenstechnische Kenntnisse vermittelt, um die Inhalte und den Aufbau des eigenständigen Nachweisverfahrens für Nichtwohngebäude verstehen zu können. Kursbegleitend wird ein vom Teilnehmer vorgeschlagenes Nichtwohngebäude bearbeitet indem die Ausgangslage entsprechend DIN V 18599 erfasst und die Bilanzierung dann mit EDV-Unterstützung durchgeführt wird. In einer Variante optimieren die Teilnehmer das Gebäude, orientiert an einer definierten Zielsetzung (z. B. Erreichen des EnEV-Neubaustandards). Das Ergebnis wird in einem Workshop vorgestellt und diskutiert.

Themen

Grundlagen zum Passivkonzept/Wärmesenken und -quellen und zum sommerlichen Wärmeschutz (Modul 1) | Aufbau und Inhalt der DIN V 18599 mit integrierter Programmschulung (Modul 2) | Erläuterung der EnEV (Modul 3) | Projektarbeit, Abschlussprüfung (Modul 4)

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 24 Personen begrenzt. Der Lehrgang besteht aus fünf Modulen. Einige Lehrgangsunterlagen werden im Internet als Download zur Verfügung gestellt. Für den Lehrgang ist ein Laptop mit einer geeigneten Software zur Bewertung von Nichtwohngebäuden erforderlich. Bei der Zeitplanung ist zu berücksichtigen, dass zum erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs zusätzlich in etwa der gleiche zeitliche Aufwand für die eigenverantwortliche Vor- und Nachbereitung der einzelnen Module außerhalb der Lehrveranstaltungen erforderlich ist. Für das zu bearbeitende Bestandsobjekt sollten Planunterlagen im Maßstab 1:100 (Baueingabe) vorliegen. Die Größe des Objekts ist freigestellt. Empfehlenswert sind Projekte in einfacher technischer Ausstattung (ohne Klima- oder Teilklimaanlagen) bzw. Teilbereiche eines gemischt genutzten Gebäudes (z. B. Restaurant im Erdgeschoss eines Wohngebäudes). Die endgültige Auswahl wird auf Basis der Vorschläge am ersten Kurstag getroffen. Mitglieder der Bayerischen Architektenkammer können sich nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs auf Antrag kostenfrei als "Energieberater Nichtwohngebäude" in das
Energieberaterverzeichnis der Bayerischen Architektenkammer
eintragen lassen.
Weiteres Fortbildungsangebot zu diesem Thema finden Sie über unsere Such- und Filterfunktion in der
'Veranstaltungsübersicht'
Informationen zur Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für das Förderprogramm "Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW)" des Bundes finden Sie unter
www.energie-effizienz-experten.de