Gestalten von Zusammenarbeiten

Seminar/Workshop

Nummer:

17264

Datum:

Dienstag/Mittwoch, 11./12.07.2017, 1. Tag 9.30 -17.00
2. Tag 9.00 -16.30 Uhr

Termin speichern

Gebühr:

450,00 € für Kammermitglieder / Absolventen
590,00 € für Gäste

Ansprechpartner/in:

Frau Voss, 089/139880-43, voss@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die an einer praxisorientierten Weiterentwicklung ihrer kommunikativen und prozessgestaltenden Kompetenzen zugunsten der Gestaltung effektiver und effizienter Zusammenarbeiten interessiert sind.

Zielsetzung

Die Teilnehmer lernen sowohl Vorgehensweisen als auch hilfreiche Kommunikationstechniken zur Unterstützung kooperativer Prozesse und zur Gestaltung des Zusammenarbeitens im Planungs- und Baualltag kennen.

Inhalt

Die Fähigkeit zur Kooperation ist ein kritischer Erfolgsfaktor für Büros und Unternehmen und erfordert eine konzentrierte Gestaltungsarbeit, die das Schaffen von Gruppenidentität, eine wertschätzende Kommunikation sowie die Koordination von Arbeitsabläufen aktiv steuert. Dabei ist insbesondere die Frage nach dem "Wie" des Gestaltungsprozesses zunächst von zentraler Bedeutung. Eine gemeinsame Vereinbarung über die Verfahrensebene dient als Fundament für die Diskussion über die inhaltliche Ausgestaltung des Zusammenarbeitens. Die erfolgreiche Durchführung eines solchen anspruchsvollen Kommunikationsprozesses basiert auf der Sicherstellung eines gegenseitigen Verstehens und Verstandenwerdens sowie auf der Herausarbeitung der jeweiligen Interessen und Bedürfnisse. So können anschließend Optionen für ein zukünftiges Zusammenarbeiten entwickelt und eine gemeinsame Kultur des Miteinanders geschaffen werden, in der vor allem Motivation, Vertrauen und Identität zentrale Größen sind. Das Seminar bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, für sich selbst zu erkennen und zu reflektieren, was ihnen bei der Gestaltung von Zusammenarbeit besonders wichtig ist.

Themen

Potenziale des Zusammenarbeitens | Herausarbeiten der jeweiligen individuellen Interessen und Bedürfnisse hinsichtlich des Zusammenarbeitens in eigenen Arbeitskontexten | Umgang miteinander bei Veränderungen und herausfordernden Situationen: Was ist (besonders) wichtig beim "Wie" des Zusammenarbeitens | Bausteine für die Gestaltung von Zusammenarbeiten: Kick-Off, Teamgespräche uvm. | Rollenklärung im Team | Mediative Prozessgestaltung | Unterschiedlichkeit als Ressource

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bauzentrum München statt.