Die Vergabeverordnung VgV - Vergabe von Planungsleistungen

Seminar

Nummer:

17313

Datum:

Dienstag, 26.09.2017
14.00 - 16.00 Uhr

Termin speichern

Gebühr:

65,00 € für Kammermitglieder / Absolventen
65,00 € für Gäste

Ansprechpartner/in:

Herr Rohwetter, 089/139880-75, rohwetter@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

Alternative Termine und Orte:

 

Zielgruppe

Die Informationsveranstaltung richtet sich an öffentliche Auftraggeber und Architekten, die an öffentlichen Aufträgen interessiert sind.

Zielsetzung

Die Veranstaltung informiert über die im Jahr 2016 eingeführte Vergabeverordnung VgV.

Inhalt

Am 18. April 2016 trat die Umsetzung der EU-Richtlinie 2014/24/EU mit der neuen Vergabeverordnung (VgV) in Kraft. Diese löste die bisherige Vergabeordnung für Lieferleistungen (VOL) und die Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) ab. Es existiert nun ein eigener Unterabschnitt für freiberufliche Leistungen, der als Regelvergabeverfahren nicht nur das (nun modifizierte) Verhandlungsverfahren, sondern auch neu den wettbewerblichen Dialog vorsieht.

Themen

Umsetzung der EU-Vergaberichtlinie in nationales Vergaberecht | Erste Erfahrungen

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.
Weiteres Fortbildungsangebot zu diesem Thema finden Sie über unsere Such- und Filterfunktion in der
'Veranstaltungsübersicht'