Baukostenplanung und -kontrolle*

Seminar

Nummer:

17376

Datum:

Freitag, 15.12.2017
09.30 - 17.00 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

Bayerische Architektenkammer
HdA
Waisenhausstr. 4
80637 München

Gebühr:

110,00 € für Kammermitglieder / Absolventen
190,00 € für Gäste

Referent/in:

Dipl.-Ing. (FH) Werner Seifert, Architekt, ö. b. u. v. SV für Honorare und Leistungen der Arch. und Ing., Würzburg

Ansprechpartner/in:

Frau Gleixner, 089/139880-34, gleixner@byak.de

noch Plätze frei

 

Zielgruppe

Dieses Seminar ist Teil der Reihe "Eintragungsvoraussetzungen" für Absolventen. Selbstverständlich ist eine Teilnahme von Kammermitgliedern, die ihr Wissen vertiefen möchten, möglich.

Zielsetzung

Das Seminar hilft, die nach HOAI und DIN 276 erforderlichen Kostenermittlungen nach neuesten Erkenntnissen und in der Praxis erprobten Methoden zu erstellen. Ziel ist es, mehr Kostensicherheit zu erreichen.

Inhalt

Die Kostenplanung und -kontrolle ist eine der wesentlichen Aufgaben des Architekten. Der Zusammenhang von Preis, Wert und Qualität eines Gebäudes darf nicht durch isolierte Kostenentscheidungen auseinandergerissen werden. Moderne Verfahren zur Kostenplanung verbessern wesentlich die Entscheidungsgrundlagen.

Themen

Kostenplanung | Kostenermittlungsverfahren | Ursachen für Kostenüberschreitungen | Kostenüberschlag, Kostenschätzung, Kostenberechnung, Kostenanschlag, Kostenfeststellung | Kostenkontrolle | Änderungsmanagement

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Dieses Seminar wird mehrfach angeboten. Alternative Termine und Orte zu dieser Veranstaltung sowie weiteres Fortbildungsangebot zum Thema finden Sie über unsere Such- und Filterfunktion in der
'Veranstaltungsübersicht'
* Für Absolventen als Vorbereitung für die Eintragung besonders geeignet.

Dieses Seminar ist Teil der
'5.Gesamtreihe Eintragungsvoraussetzungen'
Bitte beachten Sie die Erläuterungen auf der Seite
'Informationen zur Eintragungsreihe für Absolventen'.

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Weitere Informationen sowie die Anzahl der anerkannten Unterrichtseinheiten finden Sie
hier.