Andrea Gebhard neue Präsidentin der BAK

Bundesarchitektenkammer hat neues Präsidium

Das neu gewählte Präsidium: Martin Müller, Evelin Lux, Andrea Gebhard, Professor Ralf Niebergall; Foto: Till Budde

Das Parlament der deutschen Architektinnen und Architekten – die Bundeskammerversammlung – hat am 28. Mai 2021 Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin Andrea Gebhard für die kommenden fünf Jahre als neue Präsidentin der Bundesarchitektenkammer gewählt.

Andrea Gebhard ist Mitglied der Bayerischen Architektenkammer und Mitinhaberin des Büros mahl gebhard konzepte in München. Als Präsidentin der Bundesarchitektenkammer (BAK) verantwortet sie künftig gemeinsam mit den Vizepräsidenten im BAK-Präsidium die berufspolitisch operative Arbeit für rund 137.000 Mitglieder aller Länderarchitektenkammern. Als Vizepräsidenten wurden von der Bundeskammerversammlung Innenarchitekt Martin Müller (Architektenkammer Nordrhein-Westfalen) und Architekt Prof. Ralf Niebergall (Architektenkammer Sachsen-Anhalt) im Amt bestätigt. Mit der Wahl von Architektin und Ministerialrätin Evelin Lux als weitere Vizepräsidentin erhält das BAK-Präsidium zusätzliche Unterstützung aus Bayern. 

Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer:
„Wir gratulieren! Das halbe BAK-Präsidium ist ab heute bayerisch – mit zwei starken Frauen, den Berufskolleginnen Andrea Gebhard und Evelin Lux. Prof. Ralf Niebergall und Martin Müller bleiben dem Präsidium erhalten, als erfahrene und sehr erfolgreich agierende Kollegen.“


Siehe auch: Pressemitteilung der Bundesarchitektenkammer vom 28. Mai 2021