Architektur für alle – Partizipation als Fest

Livestream am 30.11.2021, 13.30-17.15 Uhr

 

 

11. SYMPOSIUM ZUR KULTUR- UND KREATIVWIRTSCHAFT

Wir stehen vor globalen Herausforderungen, die nur gemeinsam und durch das Handeln jedes Einzelnen bewältigt werden können. Dies zeigt uns der Klimawandel ebenso wie die Pandemie. Um einen wirklichen sozialen, ökonomischen und ökologischen Wandel herbeiführen zu können, müssen bestehende Prozesse, Strukturen und Beteiligungs­mechanismen hinterfragt werden.

Partizipation bedeutet nicht nur, die zukünftigen Nutzer*innen und Bewohner*innen in die Fragstellungen einer Entwicklung einzubeziehen. Zugleich muss auch jede und jeder Einzelne Verantwortung in diesen Prozessen übernehmen.

Die Veranstaltung „Architektur für alle – Partizipation als Fest“ soll alternative Beteiligungs­prozesse zeigen, die Ziele, Wege und Verfahren der gemeinsamen Gestaltung der Lebensumwelt beispielhaft umgesetzt haben.

Mit Impulsen aus Planung, Politik und Verwaltung von Roland Gruber (nonconform), Bürger­meisterin Christiane Meyer (Ebermannstadt) und Prof. Dr. Agnes Förster (RWTH Aachen) werden Herausforderungen dargestellt und Möglichkeiten aufgezeigt. In fünf spannenden Tracks laden Architekt*innen, Expert*innen und kommunale Akteur*innen aus Politik und Verwaltung ein, gemeinsam zu diskutieren und neu zu denken. Es moderiert Prof. Mario Tvrtković (Hochschule für angewandte Wissenschaft Coburg).

Mit dem 11. Symposium zur Kultur- und Kreativ­wirtschaft in der Metropolregion Nürnberg wollen das Forum Wirtschaft und Infrastruktur und das Forum Kultur der Metropolregion Nürnberg die Veranstaltungsreihe für die Teilmärkte der Kultur- und Kreativ­wirtschaft mit einer wirtschaftlich starken und gesellschaftlich zentralen Branche schließen. Das Symposium soll den Akteur*innen sowie den aktuellen Themen und Herausforderungen des Architekturmarktes in der Metropolregion Nürnberg einen Raum geben – zur Diskussion, Vernetzung und Beteiligung.

Das Symposium wurde in enger Zusammenarbeit mit der Bayerischen Architekten­kammer geplant und von den Partnern bayern design GmbH, NIK e.V. und XR HUB Nürnberg finanziell unterstützt. Besonderer Dank für die gute Kooperation gilt den Partnerinnen Technische Hochschule Nürnberg, Hochschule Coburg und der IHK Nürnberg für Mittelfranken.

Nähere Informationen und Anmeldung