Architektur im Kalten Krieg

FILM UND WEIN in Nürnberg ab dem 04.11.2019

 

Architekturfilmreihe des Treffpunkts Architektur für Ober- und Mittelfranken im Casablanca Filmkunsttheater Nürnberg

Fünfzehnte Ausgabe: 4 x montags + 1 x samstags + 1 x sonntags | Start am 04.11.2019

Im November und Dezember 2019 lädt der Treffpunkt Architektur für Ober- und Mittelfranken der Bayerischen Architektenkammer wieder zu FILM UND WEIN in das Casablanca Filmkunsttheater, Brosamerstraße 12, in Nürnberg ein. Die fünfzehnte Ausgabe dieser kleinen, feinen Architekturfilmreihe trägt den Titel  ARCHITEKTUR im KALTEN KRIEG.

FILM UND WEIN umfasst in diesem Herbst sechs Veranstaltungen:

Vier Filmabende - und zwar am 04.11., 11.11., 18.11., 25.11.2019, immer montags um 19.00 Uhr, eine Filmvorführung am Samstag, den 16.11.2019, um 14.00 Uhr im Rahmen des Familienprogramms des CasaKids-FilmClub SPEZIAL "Architektur" und erneut die Architekturmatinee FILM UND DEBATTE am abschließenden Sonntagvormittag, den 01.12.2019, um 11.00 Uhr.

Der Tatendrang einer ausnehmend produktiven Generation an Architektur-, Städtebau-, Kunst- und Designschaffenden und die Notwendigkeit, zerstörtes Land nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufzubauen, kreuzten sich mit der Energie politisch um alles konkurrierender Systeme: Ost gegen West. Sozialismus gegen Kapitalismus.

Dieser Konflikt wurde zum Motor für rasante Entwicklungen in Architektur und Städtebau. Das Ideengut der Moderne bot sich hervorragend als Spielfeld an, weil es nicht nur die neue Stadt, das neue Haus, das neue Bauen zu erfinden glaubte, sondern den neuen Menschen gleich mit dazu. Jenseits von Wettrüsten und Spionage wurde ein spannungsgeladener Kulturkampf ausgetragen: Kein Kampf um Territorien. Ein Kampf um das Bewusstsein der Menschen.

30 Jahre nach Ende des Kalten Krieges will diese Filmreihe aufdecken, mit welcher Prägnanz und Feinfühligkeit sich die um Vorherrschaft in der Welt konkurrierenden Ost- und Westmächte der Architektur als Ausdrucksmittel, als Expression eines subtilen Wetteiferns bedient haben, und wie gleichzeitig die Avantgarde der Nachkriegsjahre ein fruchtbares Energiefeld vorfand, um das städtebauliche und architektonische Ideengut der Moderne wild weiterzuentwickeln und umzusetzen.

Die Architektin Isabel Strehle (München, Bayreuth, Köln) führt jeweils in die Filmvorführungen ein. Im Anschluss lädt der Treffpunkt Architektur zu Gesprächen, Wein, Saft und Wasser in die "Casablanca-Kneipe".

Karten zum Sonderpreis von pauschal 7,00 Euro sind an der Kinokasse sowie unter www.casablanca-nuernberg.de erhältlich. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben zur Filmvorführung im Rahmen des CasaKids-FilmClub SPEZIAL am 16.11.2019 freien Eintritt.

Los geht's am 04.11.2019 mit dem wunderbaren Dokumentarfilm HOTEL JUGOSLAVIJA von Nicolas Wagnières über ein mystisches Gebäude, erbaut zu Beginn der 1970er-Jahre in Novi Beograd, Jugoslawien. Hotel Jugoslavija war Symbol und Zeuge verschiedener Momente, die die ehemalige Republik Jugoslawien geformt haben: von Tito bis Milosevic, vom Sozialismus bis zum Nationalismus, den Bombardierungen der NATO bis zum korrupten Liberalismus. Bis heute spukt das Gebäude im Belgrader Stadtbild wie ein Spiegel, der einem Serbien vorgehalten wird, das neue Orientierungspunkte sucht.

Das Programm im Einzelnen:


04.11.2019 - Montag, 19.00 Uhr
HOTEL JUGOSLAVIJA – OmU -
Zum Trailer
(CH, SRB, MTN 2017 | 78 min – Regie: Nicolas Wagnières)
Vorfilm: DIE GRENZE
(D, 1995 | 3 min – Regie: Franz Winzentsen)

11.11.2019, Montag, 19.00 Uhr – Double Feature
EIN HAUS FÜR DIE WELT – DIE KONGRESSHALLE BERLIN

(D 1958 | 12 min – Regie: Thomas N. Blomberg)
FÜR DEN SCHWUNG SIND SIE ZUSTÄNDIG - Zum Trailer
(D 2003 | 58 min – Regie: Margarethe Fuchs)

16.11.2019, Samstag, 14.00 Uhr – CasaKids-FilmClub SPEZIAL "Architektur"
JACOB, MIMMI UND DIE SPRECHENDEN HUNDE

(POL, LIT 2019 | 70 min – Regie: Edmunds Jansons)

18.11.2019, Montag, 19.00 Uhr
EXTINCTION – OmU -
Zum Trailer
(D, POR 2018 | 80 min – Regie: Salomé Lamas)
Vorfilm: OUR WONDERFUL NATURE: THE COMMON CHAMELEON

(D, 2016 | 4 min | Film: Lumatic)

25.11.2019, Montag, 19.00 Uhr – Triple Feature
DIE GESCHICHTE EINER STRASSE

(DDR 1954 | 28 min – Regie: Walter Marten, Bruno Kleberg)
HERMANN HENSELMANN ARCHITEKT
(DDR 1985 | 22 min – Regie: Gunther Scholz)
GEORG HEINRICHS – EIN PORTRAIT
(D 2006 | 40 min – Regie: Thomas Steigenberger, Jochen Nuss)

01.12.2019, Sonntag, 11.00 Uhr – ARCHITEKTUR-MATINÉE: Film und Debatte
DIE ARCHITEKTEN -
Zum Trailer
(D 1990 | 97 min – Regie: Peter Kahane)
im Anschluss an den Film: Debatte mit Gästen