Ausstellung: LOST TRACES

Vernissage: 15.02.2019,

15.00 Uhr, Haus der Architektur

LOST TRACES heißt das Projekt, das die Landesarbeitsgemeinschaft Architektur und Schule Bayern e.V., allen voran Innenarchitektin Stephanie Reiterer und Architekt Jan Weber-Ebnet, im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahrs 2018 durchführten: Über 20 erhaltenswerte Orte und Baudenkmäler in Bayern, Tschechien und Italien wurden von jungen Menschen untersucht und durch verschiedene (Bau)Aktionen ins öffentliche Bewusstsein zurückgeholt.

Zusätzlich lobten die beiden LAG-Mitglieder, die Kunstpädagogen Dorothea Mahr und Burkhard Niesel vom Ammersee-Gymnasium Dießen den Schülerfotowettbewerb LOST TRACES… aus: 800 Schüler begaben sich auf die Suche nach der Magie verlorener Orte der Kulturgeschichte und erarbeiteten in jeweils zwei Fotografien und in einem Begleittext den europäischen Bezug und die Historie der von ihnen gewählten Motive.

Eine Jury aus Architekten, Kunstpädagogen und Schülern suchte 35 Fotopaare aus und kürte 10 Preisträger. Die Ausstellung der Schülerarbeiten wird am 15.2.2019 um 15.00 Uhr eröffnet und ist bis 25. Februar 2019 im Haus der Architektur zu sehen.

Einladungskarte

www.lost-traces.eu

Öffnungszeiten:
Mo – Do: 9.00 bis 17.00 Uhr
Fr: 9.00 bis 15.00 Uhr
an den Wochenenden geschlossen