Bayer. Landschafts-Architekturpreis

Nicht vergessen: Abgabetermin 28.02.2020

 

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) Landesverband Bayern hat in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer am 20. Januar 2020 erstmals den Bayerischen Landschaftsarchitektur-Preis ausgelobt. Die Einreichungsfrist endet am Freitag, den 28. Februar 2020.

Der Wettbewerb würdigt Projekte und Planungen in Bayern, die sich durch innovative und nachhaltige Außen- und Landschaftsräume hoher Qualität, sowohl in der Neuanlage als auch im Bestand auszeichnen. Der bdla Bayern lädt zudem ausdrücklich die junge Generation von Planern zu einer Teilnahme am Wettbewerb ein, um ihre beruflichen Ideale und Visionen zu fördern.

Neben einem Hauptpreis, dem Bayerischen Landschaftsarchitektur-Preis 2020, werden jeweils herausragende Projekte in mehreren Kategorien gewürdigt: 

  • Nachhaltige Stadtentwicklung
  • Bauen im Bestand/Denkmal
  • Wohnumfeld
  • Landschaftsarchitektur für Kinder
  • Arbeitsumfeld
  • Landschaftsplanung/Landschaftsentwicklung
  • Pflanzenverwendung / Bauwerksbegrünung

Zugelassen werden Projekte, die innerhalb der letzten vier Jahre (1. Januar 2016 – 31. Dezember 2019) in Bayern realisiert wurden. Teilnahmeberechtigt sind alle Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten aus dem In- und Ausland sowie Arbeitsgemeinschaften unter Beteiligung vorstehend Genannter. Für die Wettbewerbsteilnahme wird dem Einreicher eine Gebühr in Höhe von 200,- € pro eingereichtes Projekt in Rechnung gestellt. Bei bdla-Mitgliedern entfällt die Teilnahmegebühr. Sie ist mit dem bdla-Mitgliedsbeitrag abgegolten.

Nähere Informationen und Auslobung