Brailleschrift meets Hieroglyphen

Architekturclub am 21.10.2019, 19.00 Uhr

Foto: Daniel Sommer, © Bayerisches Sozialministerium

Architektur als Schlüssel für Inklusion und Kommunikation im Museum

Öffentliche Einrichtungen stehen vor einer Herkulesaufgabe, wenn es darum geht, ihre Gebäude und die Inhalte, die sie vermitteln, barrierefrei zu gestalten. Dies betrifft auch und vor allem Museen, zu deren Aufgaben, neben dem Sammeln, Bewahren und Forschen, auch das Ausstellen und damit das Vermitteln und die Bildung gehören. Dabei sind die Möglichkeiten, ein Museum barrierefrei zu gestalten, so vielfältig wie seine Besucherinnen und Besucher: Der barrierefreie Zugang zum und im Gebäude muss ebenso gewährleistet sein wie eine Wissensvermittlung, die von allen leicht erfasst werden kann.

Wie diese Herausforderungen auch architektonisch gemeistert werden können, diskutiert am 21. Oktober um 19.00 Uhr der Architekturclub der Bayerischen Architektenkammer in Kooperation mit dem Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst. Der Direktorin Dr. Sylvia Schoske ist eine möglichst weitreichende Barrierefreiheit des Museums und seiner Vermittlungsangebote ein großes Anliegen, das sie bereits in der Planungsphase des Neubaus geltend gemacht hat (Architekt: Peter Böhm). Gemeinsam mit den Innenarchitekten von DIE WERFT (Christian Raißle) wurde baulich und museumspädagogisch das Thema Barrierefreiheit beispielhaft umgesetzt, weshalb das Ägyptische Museum als erstes Museum bayernweit mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ der bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet wurde. Auch heute verbessert und erweitert das Museum fortlaufend seine barrierefreien Angebote.

Die Podiumsdiskussion mit den Gästen Anton Biebl, Kulturreferent der Landeshauptstadt München, Bernhard Claus, Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V., Dr. Sylvia Schoske, Direktorin des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst, und Ruth Tiedge, Geschäftsführerin der Bayerischen Hörbücherei für Blinde, Seh- und Lesebeeinträchtigte e.V., München, wird moderiert von Kammerpräsidentin Christine Degenhart, die viele Jahre für die Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer tätig war und das Thema Inklusion im Vorstand verantwortet. Der Eintritt ist wie immer frei.

Um 18.00 Uhr findet eine themenbezogene Führung durch das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst statt, die leider bereits ausgebucht ist.

Einladungskarte

Ort und Kooperationspartner
Staatliches Museum Ägyptischer Kunst
Gabelsbergerstraße 35
80333 München

Bitte beachten Sie: anderer Veranstaltungsort als sonst!