Deutscher Preis für Denkmalschutz 2018 ausgeschrieben

Machen Sie Vorschläge!

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat für das Jahr 2018 wieder den "Deutschen Preis für Denkmalschutz" ausgeschrieben.

Dieser wird jährlich vergeben und ist die höchste Auszeichnung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik Deutschland. Er wurde 1977 vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz gestiftet, um Persönlichkeiten und Personengruppen auszuzeichnen, die sich in beispielhafter Weise für die Erhaltung unseres baulichen und archäologischen Erbes eingesetzt haben. Er gilt ferner auch für Vertreter von Presse, Hörfunk und Fernsehen, die in herausragenden Beiträgen auf die Probleme des Denkmalschutzes aufmerksam gemacht haben.

Der Deutsche Preis für Denkmalschutz wird für 2018 anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres mit der besonderen Beachtung von verdienstvollen Leistungen nachbarschaftlicher europäischer bzw. grenzübergreifender Kooperationen und Initiativen ausgeschrieben.

Über zahlreiche Vorschläge für den Deutschen Preis für Denkmalschutz 2018 bis zum 23. März 2018 würden wir uns freuen. Es sind auch Wiedereinreichungen möglich, sofern Weiterentwicklungen/neue Projekte belegbar sind.

Die entsprechenden Formulare können Sie hier downloaden. Bitte versehen Sie Ihre Vorschläge mit den in der Ausschreibung detailliert beschriebenen Unterlagen. Bitte vermerken Sie unbedingt, ob die eingereichten Unterlagen zurückgesandt werden sollen.

Vorschläge für den Internetpreis, bei dem Eigenbewerbungen möglich sind, können auch online über ein Formular auf der Webseite des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz www.dnk.de gemacht werden.

Alle anderen Vorschläge sind bitte per Post einzureichen über die

Bundesarchitektenkammer
Alexandra Ripa
Askanischer Platz 4
10963 Berlin

Für Rückfragen steht Ihnen Alexandra Ripa sehr gern zur Verfügung.