Erfolgsmodell Architektin

Symposium am 14.11.2019, München

Wie gestalten wir heute Leben und Beruf?

Seit rund 100 Jahren können Frauen Architektur studieren und sich in dem bis dahin von Männern geprägten Beruf etablieren. Doch besonders sichtbar sind Architektinnen bis heute nicht – dabei gibt es viele, die in unterschiedlichsten Positionen ihre Frau stehen. Welches sind ihre Erfolgsmodelle und Karrierewege? Und allgemein gefragt: Brauchen wir andere, flexiblere Strukturen in der Arbeitswelt?

Frauen wie Männer tragen heute gleichermaßen zum Lebensunterhalt bei und profitieren von flexibleren Arbeitszeiten. Welche Modelle gibt es, damit Frauen und Männer ihren Berufsalltag individuell, selbstbestimmt und damit letztlich erfolgreich gestalten können?

Die Veranstaltung richtet sich an Architektinnen und Architekten aller Fachrichtungen, Stadtplanerinnen und Stadtplaner sowie an all diejenigen, die in der Baubranche und Wohnungswirtschaft tätig sind.
Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Disziplinen berichten von ihren Erfahrungen in Alltag und Beruf. Im direkten Austausch mit ihnen soll Gewohntes und als gegeben Geglaubtes in Frage gestellt werden. Das Symposium möchte Denkräume schaffen, um alle, vor allem aber junge, Kolleginnen und Kollegen zu motivieren, neue Wege zu gehen. Es bietet Gelegenheit zum Austausch und zum Netzwerken.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 120 Personen begrenzt.

Idee und Konzept
Diese Veranstaltung entstand auf Initiative von Carmen Wolf, Architektin und Vorsitzende der
Projektgruppe Erfolgsmodell Architektin. Die Projektgruppe zeichnet für die Konzepterstellung des Symposiums verantwortlich, das in Kooperation mit der Bundesarchitektenkammer, dem Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. sowie dem Bayerischen Bauindustrieverband e.V. stattfindet.

Einladungskarte mit Programm

Zur Anmeldung

Bitte beachten Sie: anderer Veranstaltungsort als sonst!