Holzbaupreis Bayern

Machen Sie mit!

Kapelle Oberbechingen, Architektur Frank Lattke; Foto: Eckhart Matthäus © Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung

 

Der renommierte Holzbaupreis Bayern wird erneut ausgelobt. Vom 10. Oktober 2022 bis 18. November 2022 können sich Architektinnen und Architekten sowie Fachplanerinnen und Fachplaner mit ihren Projekten bewerben.

Der Holzbaupreis Bayern prämiert den innovativen, hochwertigen und nachhaltigen Einsatz von Holz in Bauwerken. Maßgebliche Voraussetzung ist die vorwiegende Verwendung von Holz in technisch einwandfreier Konstruktion und Ausführung. Die mögliche Bandbreite der Projekte reicht vom Neubau bis hin zur Nachverdichtung und Modernisierung von Einzelgebäuden und Gebäudegruppen. Darüber hinaus können herausragende Ingenieurbauwerke und landwirtschaftliche Gebäude prämiert werden.

Die Wettbewerbsbeiträge müssen in Bayern errichtet und im Zeitraum vom 1. September 2018 bis 18. November 2022 fertiggestellt und in Betrieb genommen worden sein. Der Holzbaupreis Bayern ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000 € dotiert und wird im Frühjahr 2023 von der Bayerischen Forstministerin Michaela Kaniber in feierlichem Rahmen verliehen.

Der Holzbaupreis Bayern wird gemeinschaftlich vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie proHolz Bayern ausgelobt. Der alle vier Jahre stattfindende Wettbewerb wird mit der Unterstützung der Bayerischen Architektenkammer, der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und des Landesbeirats Holz Bayern präsentiert.

Machen Sie mit beim Holzbaupreis Bayern! Die Auslober freuen sich auf Ihre Bewerbung!
Hier finden Sie alle Informationen zur Einreichung