Regionaler Holzbaupreis

der Bayerischen Staatsregierung, Abgabe bis 28.02.2023

Sporthalle Marquartstein; Architektur: Leitenbacher Spiegelberger Architekten PartGmbB, Traunstein; das Staatliche Bauamt Traunstein hat das Projekt betreut. Foto: © Josefine Unterhauser


Der Regionale Holzbaupreis der Staatsregierung ist ein Bauherrenpreis. Er richtet sich ausdrücklich an Kommunen, Landkreise und Bezirke, sowie Träger von staatlich geförderten Schulen und andere Maßnahmenträger gemäß Nr. 4.2 der Zuweisungsrichtlinie (FAZR) als Bauherrinnen und Bauherren.
Die Bayerische Staatsregierung verfolgt das Ziel, im Jahr 2040 in Bayern klimaneutral zu sein. Basis dieser Strategie ist ein ambitioniertes Klimaprogramm, das von erneuerbaren Energien über nachhaltige Mobilität bis zur Ausweitung der Klimaforschung und Clean Tech reicht. Auch an das Bauwesen werden hohe Anforderungen stellt. Ein wichtiger Aspekt ist die vermehrte Verwendung von Holz im Hochbau. Holz- oder Holzhybridbauweisen anstelle von Massivbauweisen können aufgrund der langfristigen Bindung von CO2 im Baustoff Holz einen großen Beitrag zur CO2-Einsparung leisten.

Weitere Informationen und Ausschreibung

Ihre vollständig ausgefüllte Anmeldung muss bis spätestens Dienstag, 28.02.2023, um 24:00 Uhr aus dem oben verlinkten Online-Portal abgeschickt werden!