Umfrage des BFB

bis 15.12.2020 verlängert! Bitte machen Sie mit!

 

Der Bundesverband der Freien Berufe e.V. (BFB) möchte aufgrund der Corona-Pandemie und der stärkeren thematischen Fokussierung auf Gründung, Nachfolge und Übernahme enger mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zusammenarbeiten. Ihm ist wichtig, zu erfahren, wie die Angebote der KfW von den Freien Berufen genutzt und beurteilt werden.

Dazu finden Sie hier eine Übersichtstabelle „KfW Finanzierungsangebot“, die zweigleisig aufgestellt ist. Einerseits enthält sie die Finanzierungsangebote der KfW, die es schon vor der Corona-Pandenie gab. Andererseits ist aber auch das spezielle Angebot in Form des KfW-Schnellkredits als Teil des Corona-Maßnahmenpakets der Bundesregierung aufgeführt. Insgesamt enthält die Tabelle fünf Finanzierungsmöglichkeiten, die für Freiberufler in Frage kommen. Erfreulicherweise wurde der KfW-Schnellkredit inzwischen auch für Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern geöffnet.

Der BFB bittet herzlich darum, ihm ein möglichst umfassendes Bild über die Inanspruchnahme der KfW-Finanzierungsangebote in den Freien Berufen zu übermitteln. Dazu bittet er darum, sofern Sie freiberuflich tätig sind, dieses Formular, das auf dem Rechner leicht ausgefüllt und abgespeichert werden kann, auszufüllen und bis zum 15. Dezember 2020 an: natasha.volodina@remove-this.freie-berufe.de zu senden.

Frau Volodina steht Ihnen auch für Rückfragen gerne zur Verfügung und der BFB bedankt sich bereits im Voraus herzlich für Ihre Unterstützung!