Mitglied werden

Der Eintragungsausschuss

Zusammensetzung und Aufgabenbereich

Der Eintragungsausschuss entscheidet über die Anträge zur Eintragung in die Architektenliste in die Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur und Landschaftsarchitektur sowie in die Stadtplanerliste. Zudem trifft der Eintragungsausschuss Entscheidungen über die Eintragung in das Gesellschaftsverzeichnis und die Liste der  Nachweisberechtigten für Tragwerksplanung und Brandschutz. Darüber hinaus ist der Eintragungsausschuss zuständig für die Aufnahme in die Liste der auswärtigen Architekten, die Liste der Sachverständigen nach § 3 AVEn und für die Anerkennung der Prüfsachverständigen für Brandschutz. Bescheinigungen über die Qualifikationsvoraussetzungen im Hinblick auf eine Eintragung in die Architektenliste nach Anhang 5.7.1 der Berufsanerkennungsrichtlinie (2005/36/EC) werden ebenfalls durch den Eintragungsausschuss erteilt.

Der Eintragungsausschuss ist unabhängig und an Weisungen nicht gebunden. Er entscheidet nach seiner freien, aus dem Gang des gesamten Verfahrens gewonnenen Überzeugung. Das Nähere regelt die Verordnung über die Verfahren bei den Baukammern und deren Eintragungsausschüssen (Baukammernverfahrensverordnung – BauKaVV).

Der Vorstand der Bayerischen Architektenkammer beruft die Mitglieder des Eintragungsausschusses. Diese werden ehrenamtlich tätig. Das entscheidende Gremium setzt sich jeweils aus einem Vorsitzenden und vier Beisitzern zusammen. Die Beisitzer beraten und unterstützen die Vorsitzenden bei fachrichtungsbezogenen Fragen und Problemstellungen in ihrer jeweiligen Fachrichtung.

Als Vorsitzender des Eintragungsausschusses ist Rechtsanwalt Jürgen Buntrock berufen worden.
Seine Stellvertreter sind die Rechtsanwälte Erik Budiner und Dr. Wilhelm Warth. Rechtsanwalt Hansjörg Staehle betreut als weiterer stellvertretender Vorsitzender die Eintragungsverfahren in das Gesellschaftsverzeichnis.

Die Organisation der Geschäftsstelle liegt bei Frau Atina Mowla und Frau Lea Zapf.