Architekt (m/w/d)

Anschrift:

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Landtechnik und Tierhaltung
Prof.-Dürrwaechter-Platz 2
85586 Poing-Grub
Homepage: https://www.lfl.bayern.de/

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Architekt Jochen Simon
Telefon: +49 (89) 99 141 390
Mobiltelefon: +49 (173) 858 83 69
Fax: +49 (89) 99 141 303
E-Mail: jochen.simon@lfl.bayern.de

Veröffentlicht am:

20.05.2020

ID:

22530

Im Institut für Landtechnik und Tierhaltung (Standort Grub) an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft ist ab 01.07.2020 eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Bereich landwirtschaftliches Bauwesen (m/w/d)

im Rahmen des Projekts „Innovative Landwirtschaftliche Nutzgebäude“ (Stellenausschreibungsnummer: Nr. 78/2020 / AZ: 0302)

Vollzeit, derzeit befristet bis 31.03.2022 zu besetzen.

Ihre zukünftige Tätigkeit

• Entwicklung von variablen Stallbaukonzepten und deren baulich-technische Umsetzung in Form von Stallmodellen
• Ermittlung des Investitionsbedarfs für ausgewählte Stallmodelle
• Wissenschaftliche Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse, Erstellung von Berichten und Publikationen
• Information der Landwirtschaft/ Öffentlichkeit durch Pressearbeit, Fachinformationen und moderne Medien

Wir erwarten

• Abschluss als Master/Dipl.-Ing. (Univ.) Architektur
• Interesse am landwirtschaftlichen Bauen
• Fähigkeit zum wissenschaftlichen und interdisziplinären Arbeiten
• Selbstständiges Arbeiten im Team
• Sicherer Umgang mit EDV-Programmen (MS Office, CAD)

Wir bieten

• Ein junges kollegiales Team
• Einarbeitung und Weiterbildung in die jeweils erforderlichen fachspezifischen Zusatzqualifikationen
• Die Zusammenarbeit mit der staatlichen Bauberatung an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
• Die beabsichtigte Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L

Interessiert?

Dann bewerben Sie sich bitte schriftlich – gerne auch per E-Mail (ausschließlich im pdf-Format) – unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer mit den üblichen Unterlagen. Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber bevorzugt. Die LfL hat sich zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil zu erhöhen, und fordert deshalb ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (sowie auf die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung unter den gesetzlichen Vorschriften) wird hingewiesen.

Reisekosten für Vorstellungsreisen können leider nicht erstattet werden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 05.06.2020 an o.g. Adresse.