05/2020 Die SDG´s – Nachhaltigkeitsziele in der Architektur

Avatar of BEN BEN - 30. April 2020 - Klimaschutz

Foto: Bundesregierung

Foto: Bundesregierung

„Mit den richtigen Investitionen und politischen Strategien können wir die erste Generation sein, die die Armut beendet, und die letzte, die die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels verhindert.“

                                      Ban-Ki Moon, UN-Generalsektretär von 2007 bis 2016

 

Die Europäische Union arbeitet in unterschiedlichen Bereichen an der Bekanntmachung und Umsetzung der "Sustainable development goals" (SDG"s) - der UN-Nachhaltigkeitsziele, die am 25. September 2015 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) beschlossen wurden. Die 17 übergeordneten Nachhaltigkeitsziele sollten die bis dahin parallel oder auseinander gelaufenen Entwicklungsstrategien für Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft, miteinander verbinden. Mit den dazugehörigen 169 Richtlinien bilden die SDG"s die Basis für die "Agenda 2030" der UN, die weltweit Armut bekämpfen und nachhaltige Entwicklung befördern soll. Frieden und Wohlstand für die gesamte Weltbevölkerung, aber auch der Schutz des Klimas und unserer Biodiversität sind zentrale Punkte, die auf europäische, nationale und lokale Ebene heruntergebrochen werden sollen.

Für Architektur, Stadtplanung, Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur eröffnet sich ein breites Wirkungsfeld vor dem Hintergrund SDG"s, beispielsweise bei:

Ziel 6: sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
(Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten)

Ziel 7: bezahlbare und saubere Energie
(Zugang zu bezahlbarer verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie)

Ziel 11: nachhaltige Städte und Gemeinden
(Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten)

Ziel 12: nachaltige/r Konsum und Produktion
(nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen)

Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
(umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen)

Ziel 15: Leben an Land
(Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern)

Ziel 17: Partnerschaften zu Erreichung der Ziele
(Umsetzungsmittel stärken und die globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben füllen)

Manche europäische Architekturbüros nehmen schon heute eine Vorreiterrolle ein, indem sie Ausrichtung, Entwurf, Bauprozess und Art der Nutzung ihrer Projekte an den Leitlinien der Ziele ausrichten. In anderen gibt es noch einen hohen Bedarf an Bekanntmachung und Implementierung der SDG"s in die Denk- und Arbeitsprozesse - allerdings nicht nur bei Planern, sondern natürlich auch bei Auftraggebern und Investoren.

Die UIA („Union Internationale des Architectes“) hat sich zum Ziel gesetzt, weltweit politische Entscheidungsträger bei der Umsetzung nachhaltiger Lösungen im Bereich Gebäude zu unterstützen. Hierzu benötigt die UIA den Input der Mitglieder - beteiligen Sie sich an der Umfrage der UIA zu den SDG´s hier.

Gerade vor dem Hintergrund, der die Welt umspannenden Covid 19-Epidemie möchte man meinen, es gäbe im Moment wohl Wichtigeres als die Verwirklichung hehrer Ziele der Staatengemeinschaft. Dabei gewinnen die 17 Ziele der Nachhaltigkeit gerade jetzt an Bedeutung und Dringlichkeit. Natürlich kann die Umsetzung der Ziele eine solche Krise nicht verhindern, aber sie schafft Rahmenbedingungen für ein gesundes und lebenswertes Zusammenleben und könnte das Ausmaß einer solchen Epidemie vielleicht in der Folge verringern. Beispielsweise mit der verstärkten Realisierung folgender Ziele:

Ziel 3: gesundes Leben für alle Menschen
(Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern)

Ziel 6: sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
(Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten)

Ziel 8: Nachhaltiges Wirtschaftswachstum
(Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschafts­wachstum, produktive Vollbe­schäftigung und menschen­wür­dige Arbeit für alle fördern)

Ziel 10: Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern
(gleiche Chancen für Bildung, Gesundheitsversorgung, sozialer und wirtschaftlicher Teilhabe) 

Für eine erfolgreiche Umsetzung müssen die Inhalte der Nachhaltigkeitsziele als relevante Entscheidungskriterien von politischen, wirtschaftlichen und sozialen Akteuren angenommen und verfolgt werden.

Möchten Sie mehr wissen über die SDG´s in Bezug zur Architektur oder haben Sie Fragen zum Nachhaltigen Planen und Bauen? Kontaktieren Sie die „BEN – Beratungsstelle Energieeffizienz und Nachhaltigkeit“ unter www.byak-ben.de / Tel: 089 139880 80

Autorin: Kathrin Valvoda, Referentin BEN

Weiterführende Links

17Ziele:
Link

Umfrage der UIA („Union Internationale des Architectes“) zu den SDG´s (zuletzt geprüft 30.04.2020):
Link

UN - About the Sustainable Development Goals:
Link

Die Bundesregierung - Nachhaltigkeitspolitik in Europa:
Link


 


Neuer Kommentar

0 Kommentare