Zurück

Neues Schloß Ingolstadt

Ingolstadt

Projektauswahl

Bauen im Bestand

Regierungsbezirk

Oberbayern

Typologie

Fertigstellung

März 2015

Adresse

Paradeplatz 4
85049 Ingolstadt

Bauherr

Staatliches Bauamt Ingolstadt

Kategorie

1900

Dieses Bauwerk ist ein Denkmal.

Neues Schloß Ingolstadt

Das Neue Schloss Ingol­stadt ist ein his­to­ri­sches Ensem­ble, das zu den bedeu­tends­ten Pro­fan­bau­ten des 15. Jahr­hun­derts in Bayern gehört. Die Räum­lich­kei­ten des Bay. Armee­mu­se­ums, das sich im Palas des Neuen Schlos­ses befin­det, soll­ten bar­rie­re­frei erschlos­sen werden. Im 1. BA werden die Ebenen des Palas (Aus­s­tel­lungs­be­reich des Muse­ums) bar­rie­re­frei erschlos­sen, Neben­räume wie Toi­let­ten und Gar­de­ro­ben neu bar­rie­re­frei errich­tet, sowie eine bar­rie­re­freie Ver­bin­dung zur angren­zen­den Statt­hal­te­rei her­ge­stellt. Aufzug und glas­über­dach­tes Foyer, die sich in der Gebäu­de­fuge zwi­schen Palas und Stattha­le­rei befin­den, werden vom Palas aus haupt­säch­lich über beste­hende oder wieder her­ge­stellte his­to­ri­sche Öff­nun­gen in der Nord­wand des Palas erreicht. Alle bau­li­chen Maß­nah­men wurden in enger Zusam­men­ar­beit mit dem Lan­des­amt für Denk­mal­pflege geplant und aus­ge­führt. Die ver­wen­de­ten Mate­ria­lien, Stahl, Glas und Beton, har­mo­nie­ren durch ihre Eigen­far­ben mit dem mit­tel­al­ter­li­chen Bestand.

Architektur

Guggenbichler + Netzer Architekten GmbH

Mitarbeit

Philipp Herbster
Nelly Scholze
Martina Berlinger

beteiligte Büros

Landschaftsarchitekturbüro Bücheler

ursprünglicher Bauherr

Herzog Ludwig VII. von Bayern

ursprünglicher Architekt

unbekannt


Standort

Paradeplatz 4
Ingolstadt