Building Information Modeling BIM

Seminar

Nummer:

13252

Datum:

Dienstag, 23.04.2013
18.00 - 21.00 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

Bayerische Architektenkammer
HdA
Waisenhausstr. 4
80637 München

Gebühr:

90,00 € für Kammermitglieder / Absolventen
150,00 € für Gäste

Referent/in:

Dr.-Ing. Michael Küpper, München
Dipl.-Ing. Univ. Rudolf Scherzer, Nürnberg

Ansprechpartner/in:

Herr Rohwetter, 089/139880-75, rohwetter@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an die Entscheidungsebenen in Architektur-, Innen- und Landschaftsarchitekturbüros, die sich mit der Möglichkeit der Einführung von Building Information Modeling (BIM) in ihre Bürostruktur auseinandersetzen wollen bzw. an die dieser Wunsch von Auftraggeberseite bereits herangetragen wurde.

Zielsetzung

Ziel der Veranstaltung ist es, den Entscheidungsebenen in Architektur-, Innen- und Landschaftsarchitekturbüros die grundsätzlichen Inhalte, Strukturen, Notwendigkeiten, Möglichkeiten und Verpflichtungen des BIM zu erläutern. System und Methode werden vorgestellt. Seminarinhalt ist nicht, die Anwendungsfähigkeit zu schulen.

Inhalt

Der Begriff "BIM" beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Gebäudedaten digital erfasst, kombiniert und vernetzt. Das Gebäude ist als virtuelles Gebäude(computer)modell auch geometrisch visualisiert. BIM findet sowohl in der Planung, der Ausführung als auch im Facility Management Anwendung. Auch wenn die Prozesse unabhängig von der Projektgröße anwendbar erscheinen, so bedingen sie doch einen gänzlich anderen Aufbau und ein anderes Management, um die erwarteten Dateninhalte auch erzeugen zu können. Unter welchen Voraussetzungen und bei welcher Struktur diese Leistungen zusätzlich angeboten bzw. abgerufen werden können, soll im Rahmen der Veranstaltung ebenso dargestellt werden, wie die sich daraus ergebenden vertraglichen Konsequenzen.

Themen

Managementaufgabe BIM | Projektgrößenrelevanz | Grundleistung, besondere Leistung, zusätzlicher Aufwand I Mehrwert für Auftraggeber und Auftragnehmer | Aufwand zwischen den beteiligten Fachdisziplinen | Haftungsparameter | Vertrags- und Vergütungsregelungen

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.