Der Architekt als Sachverständiger - Voraussetzungen, Kenntnisse, Fähigkeiten

Seminar

Nummer:

17251

Datum:

Donnerstag, 20.07.2017
09.30 - 16.30 Uhr

Termin speichern

Gebühr:

150,00 € für Kammermitglieder / Absolventen
220,00 € für Gäste

Referent/in:

Sabine Fischer, Rechtsanwältin, Hauptgeschäftsführerin der Bayerischen Architektenkammer
Volker Schlehe, Rechtsanwalt, Wirtschaftsmediator, IHK für München und Oberbayern
Dipl.-Ing. (FH) Johannes Steinhauser, Architekt, ö. b. u. v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Mörnsheim

Ansprechpartner/in:

Frau Schuh, 32, schuh@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

 

Zielgruppe

Dieses Weiterbildungsangebot richtet sich an Architekten, die eine öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständige anstreben und für Gerichte tätig werden möchten.

Zielsetzung

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die grundsätzlichen Voraussetzungen und Wege zur öffentlichen Bestellung vermittelt.

Inhalt

Die bayerischen Gerichte und Prozessbeteiligten beklagen häufig einen Mangel an öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen. Um Architekten auf dieses Betätigungsfeld aufmerksam zu machen, bietet die Akademie der Bayerischen Architektenkammer in Kooperation mit der IHK für München und Oberbayern ein Seminar an, das über die Voraussetzungen, Kenntnisse und Fähigkeiten für die Sachverständigentätigkeit informiert.

Themen

Bedarf | Tätigkeitsbereiche des Architekten als Sachverständiger | Rechtliche und inhaltliche Voraussetzungen für die öffentliche Bestellung | Sachverständige im gerichtlichen Verfahren | Sachverständige als Privatgutachter | Vergütung und Haftung des Privatgutachters | Inhalt und Form des Sachverständigengutachtens

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.

Veranstaltungen aus dem gleichen Themenbereich

Das könnte Sie auch interessieren