Architektur für Neues Lernen

Ausstellung

Nummer:

18200

Datum:

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 26.04.2018, 15.00 Uhr
Ausstellungsdauer: Donnerstag, 26.04.2018, bis Freitag, 01.06.2018, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, 09.00 -17.00 Uhr, Freitag, 09.00 -15.00 Uhr, feiertags und am Wochenende geschlossen

Termin speichern

Gebühr:

Frei

Referent/in:

Jan Weber-Ebnet, Vorstand Landesarbeitsgemeinschaft Bayern e.V. Architektur und Schule
MR Michael Weidenhiller, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Preisverleihung: Christine Degenhart, Architektin, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer

Ansprechpartner/in:

Julia Strohwald, 089/139880-32, strohwald@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

 

Zielgruppe

Die Ausstellung richtet sich sowohl an das Fachpublikum als auch an die interessierte Öffentlichkeit. Besonders angesprochen sind zudem Schüler, Eltern und Lehrer.

Inhalt

"In welchen Räumen wollen wir in Zukunft lernen?" - In Bayern stehen in den kommenden Jahren große Investitionen für die Sanierung oder den Neubau von Schulen an. Der bayernweite SchülerInnen-Wettbewerb "Architektur für Neues Lernen" bereichert die architektonische und pädagogische Fachdebatte um praktische Vorschläge und richtet die Fragestellung "In welchen Räumen wollen wir in Zukunft lernen?" an die Betroffenen, die Kinder und Jugendlichen.

Die fiktive Idee: Die Schule erhält einen Raum der Möglichkeiten, eine quadratische Box, 6x6x6 Meter groß, die auf dem Schulgelände oder im Umfeld der Schule aufgestellt wird. Die Aufgabe: Die Schüler entwickeln in vier Schritten, die auf Postern und im Modell dokumentiert werden, eine individuelle Vision für ihren Lernraum der Zukunft.

Der Wettbewerb startete im September 2017 und richtet sich an bayerische Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse sämtlicher Schularten. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der eingereichten Beiträge der teilnehmenden Schulklassen.

Hinweis

Die Ausstellung ist gebührenfrei und öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Wettbewerb wurde initiiert und durchgeführt von der Landesarbeitsgemeinschaft Bayern e.V. Architektur und Schule, unterstützt durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, die Hans Sauer Stiftung, den Kulturfonds Bayern Bildung und Kultus sowie die Bayerische Architektenkammer.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bauzentrum München statt.

Veranstaltungen aus dem gleichen Themenbereich

Das könnte Sie auch interessieren
Kein Weitere Veranstaltungen zum Themenbereich