Erfolgsmodell Architektin Wie gestalten wir heute Leben und Beruf?

Symposium

Nummer:

19301

Datum:

Donnerstag, 14.11.2019
09.45 - 17.30 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

Verein Ledigenheim München e.V.
Bergmannstraße 35
80339 München

Gebühr:

65,00 €
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
65,00 €

Dozent/in:

Grußwort Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer
Grußwort: Claudia Bethcke, Objektleiterin des Vereins Ledigenheim München e.V.
Moderation: Katja Brenner, Schauspielerin, München
Moderation: Carmen Wolf, Architektin, CARMENWOLF Architekturbüro, München
Anna Heringer, Architektin, Studio Anna Heringer, Laufen
Melanie Hammer, Geschäftsführerin BHB Bauträger GmbH Bayern, Grünwald
Robert Franken, Digital & Diversity Consultant, Köln
Anne Femmer, Architektin, SUMMACUMFEMMER ARCHITEKTEN, Leipzig
Florian Summa, Architekt, SUMMACUMFEMMER ARCHITEKTEN, Leipzig
Gabriela Barman Krämer, Architektin u. Raumplanerin, Chefin Stadtplanung / Umwelt, Stadt Solothurn, CH
Prof. Andreas Garkisch, Architekt und Stadtplaner, 03 Architekten GmbH, München
Judith Burgerova, Architektin und Stadtplanerin, 03 Architekten GmbH, München
Dr. Elisabeth Hartung, Frau für Sonderaufgaben, München

Ansprechpartner/in:

Nadja Schuh, 089/139880-44, schuh@byak.de

noch Plätze frei

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Architektinnen und Architekten aller Fachrichtungen, Stadtplanerinnen und Stadtplaner sowie an all diejenigen, die in der Baubranche und Wohnungswirtschaft tätig sind.

Zielsetzung

Das Symposium möchte Denkräume schaffen, um alle, vor allem aber junge Kolleginnen und Kollegen zu motivieren, neue Wege zu gehen. Der direkte Austausch mit den Dozenten soll Gewohntes und als gegeben Geglaubtes in Frage stellen.

Inhalt

Seit rund 100 Jahren können Frauen Architektur studieren. Besonders sichtbar sind Architektinnen bis heute nicht, dabei gibt es viele Architektinnen, die in unterschiedlichen Positionen ihre Frau stehen. Welches sind ihre Karrierewege?

Frauen wie Männer tragen heute gleichermaßen zum Lebensunterhalt profitieren von flexibleren Arbeitszeiten. Welche Modelle gibt es, damit Frauen und Männer ihren Berufsalltag individuell, selbstbestimmt und damit letztlich erfolgreich gestalten können?

Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Disziplinen berichten von ihren Erfahrungen in Alltag und Beruf.

Themen

Flexiblere Strukturen in der Arbeitswelt | Berufsalltag | Karrierewege | Bürogründung | Führung im Partnerteam | Leitende Position in der Kommunalvertretung | Bauherrenseitig tätig | Nischen finden | Perspektiven schaffen | Familie und Beruf | Netzwerk | Kooperationen | Motivation | Gleichberechtigung | Innovation | Forderungen von Frauen und Männern

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 120 Personen begrenzt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Bundesarchitektenkammer, dem Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. sowie dem Bayerischen Bauindustrieverband e.V. statt.

Einladungskarte mit Programm

Veranstaltungen aus dem gleichen Themenbereich

Das könnte Sie auch interessieren
Kein Weitere Veranstaltungen zum Themenbereich