Neue DIN 276 - Grundlagen der Kostenplanung

Seminar

Nummer:

19373

Datum:

Mittwoch, 13.11.2019
09.30 - 17.00 Uhr

Termin speichern

Gebühr:

220,00 €
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
150,00 €

Referent/in:

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Wolfdietrich Kalusche, Architekt, Cottbus

Ansprechpartner/in:

Nadja Schuh, 089/139880-44, schuh@byak.de

noch Plätze frei

Alternative Termine und Orte:

 

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an alle Architekten und Planer, die mit Kostenermittlung betraut sind.

Zielsetzung

Das Seminar stellt die Grundlagen der Kostenplanung vor und berücksichtigt dabei die Aktualisierung und Neuerungen der DIN 276.

Inhalt

Zu den Berufsaufgaben der Architekten gehört die wirtschaftliche Planung von Gebäuden und Innenräumen sowie von Freianlagen. Darunter ist unter anderem die Ermittlung und Kontrolle der Baukosten zu verstehen. Grundlage der Kostenplanung war in den letzten 10 Jahren die DIN 276-1:2008-12, Kosten im Bauwesen, Teil 1: Hochbau.

Sie wurde jetzt aktualisiert und enthält zahlreiche Neuerungen. Die Kostenplanung des Architekten steht seit jeher im Zusammenhang mit zahlreichen Rechtsvorschriften und technischen Regelwerken. Auch davon sind in den letzten Jahren zum Teil mehrere novelliert worden. Von besonderer Bedeutung sind die HOAI 2013, die DIN 277:2016-01 und im Jahr 2018 das Vertragsrecht im Bürgerlichen Gesetzbuch, welches als Grundlage für Architekten- und Ingenieurverträge dient. Die Aufgaben der Kostenplanung nach DIN 276, insbesondere in der neuen Fassung, entsprechen weitgehend, aber nicht vollständig den Teilleistungen der HOAI. Diese Unterschiede sind für Auftraggeber wie Auftragnehmer relevant und müssen im Vorfeld der Beauftragung geregelt werden.

Themen

Aufgaben der am Projekt Beteiligten bei der Kostenplanung nach DIN 276 | Rechtsvorschriften und technische Regeln in Bezug zur Kostenplanung | Gegenüberstellung und Erläuterung der DIN 276 alter und neuer Fassung | Verfahren der Kostenermittlung im Allgemeinen beim Neubau | Verfahren der Kostenermittlung im Besonderen beim Bauen im Bestand | Kostenkontrolle und Kostensteuerung, Umgang mit Planungsänderungen | Rechtsgrundlagen zur Kostenplanung, Empfehlungen zum Leistungsbild

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Die Teilnehmer werden gebeten, den Normtext DIN 276 mitzubringen. Das Seminar wird in Kooperation mit dem Baukosteninformationszentrum deutscher Architektenkammern (BKI) veranstaltet.