Trockenbau - Konstruktion und Brandschutz

Seminar

Nummer:

20288

Datum:

Donnerstag, 02.07.2020
09.30 - 17.00 Uhr

Termin speichern

Gebühr:

220,00 €
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
150,00 €

Dozent/in:

Dipl.-Ing. Mathias Dlugay, Architekt, Aachen

Ansprechpartner/in:

Helga Rafaila, 089/139880-43, rafaila@byak.de

noch Plätze frei

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Architekten und Innenarchitekten, die Grundlagen im Trockenbau erwerben möchten.

Zielsetzung

Im Seminar erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Besonderheiten der Bauweise und lernen die vielfältigen Materialien des Trockenbaus in Bezug auf Einsatzmöglichkeiten und deren ästhetischen Potentiale kennen. Anhand von vielen Praxisbeispielen sollen die Teilnehmer befähigt werden, wie Trockenbaukonstruktionen sicher geplant und fachgerecht ausgeführt werden können.

Inhalt

Der Trockenbau hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer bewährten Bauweise für den Innenausbau, Umbau und die Sanierung entwickelt. Mit seinen zahlreichen Vorteilen löst die Trockenbauweise deshalb in vielen Bereichen bereits traditionelle Bauverfahren ab. Die Bauweise ermöglicht wirtschaftliche Lösungen im Schall- und Brandschutz und bietet den Planern formbare und ressourcenschonende Gestaltungsfreiheit.

Die technischen und bauphysikalischen Eigenschaften erfüllen die Konstruktionen jedoch nur bei fachgerechter Verarbeitung. Auf Baustellen übernehmen Maler, Stuckateure, Schreiner aber auch sehr häufig ungelernte Kräfte die handwerkliche Ausführung der Trockenbauarbeiten- dadurch sind Mängel leider oft vorprogrammiert.

Von Seiten der Architekten ist deshalb besondere Fachkenntnis erforderlich, da ein mängelfreier Ausbau die richtige Handhabung der Materialien voraussetzt. Neben den technischen und handwerklichen Ausführungen werden auch Anwendungen und Beispiele aus der Baupraxis gezeigt.

Themen

Baustoffe im Innenausbau | Grundlagen des Trockenbaus | Plattentypen und deren Verwendung
Grundlagen der Verarbeitung, Normen, Grundsätze | Fehlervermeidung und -erkennung bei Planung und Ausführung |Wandkonstruktionen, Anschlüsse und Detailausbildung |Deckenkonstruktionen
Innovative Systeme, Anschlüsse, Einbauten | Grundlagen Brand- und Schallschutzsysteme
Brandschutzkonstruktionen | Gestaltungsmöglichkeiten und Oberflächen Q1-Q4

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.
Sie wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Weitere Informationen sowie die Anzahl der anerkannten Unterrichtseinheiten finden Sie
hier.