Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG)

Online-Seminar

Nummer:

20320

Datum:

Montag, 21.09.2020
18.00 - 20.00 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

online

Gebühr:

65,00 €
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
65,00 €

Dozent/in:

Dr. Hermine Hitzler, Physikerin, Energieberaterin, Bernried

Ansprechpartner/in:

Julia Strohwald, 089/139880-32, strohwald@byak.de

noch Plätze frei

 

Zielgruppe

Die Online-Veranstaltung richtet sich insbesondere an Architekten, Ingenieure, Aussteller von Energieausweisen und Ersteller von energetischen Nachweisen sowie an Beschäftigte in Baubehörden und im Immobilienbereich.

Zielsetzung

Ziel der Veranstaltung ist es, Struktur und Inhalt des neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG) transparent zu machen und die Unterschiede zur bestehenden Gesetzeslage für die praktische Arbeit verwertbar darzustellen.

Inhalt

Das Gebäudeenergiegesetz GEG entstand aus dem Wunsch nach Vereinheitlichung und Vereinfachung der bestehenden Gesetzeslage: die Energieeinsparverordnung EnEV, das Energieeinsparungsgesetz EnEG und das Erneuerbare Energien- und Wärmegesetz EEWärmeG sollten in einem einzigen Regelwerk zusammengeführt werden. Das Ergebnis aus diesem Prozess wird in einem Übersichtsreferat vorgestellt. Die neue Struktur des GEG sowie die wesentlichen Unterschiede und die Neuerungen zur bestehenden Gesetzeslage werden diskutiert.

Themen

Anforderungen an Neubau und Bestand, Niedrigstenergiestandard | Berechnungsverfahren | Nutzung Erneuerbarer Energien und Anrechnung von Strom | Primärenergie und CO2 | Erstellung von Energieausweisen und energetischen Nachweisen | Verantwortlichkeiten und Vollzug

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 80 Personen begrenzt.
Fragen zum neuen GEG können vorab eingereicht werden.
Allgemeine Informationen zu Webinaren finden Sie unter
'Hinweise zu Webinaren'
Diese Veranstaltung wurde für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes anerkannt.
Die Anzahl der anerkannten Unterrichtseinheiten, weitere anerkannte Veranstaltungen sowie wichtige Informationen für Energieeffizienz-Experten finden Sie
hier.