Bauschäden vermeiden: Innen- und Außenputz

Seminar

Nummer:

21137

Datum:

Dienstag, 06.07.2021
09.30 - 17.30 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

online

Gebühr:

220,00 €
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
150,00 €

Dozent/in:

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Gänßmantel, ö. b. u. v. Sachverständiger für mineralische Werkstoffe des Bauwesens, Dormettingen

Ansprechpartner/in:

Florian Rohwetter, 089/139880-75, rohwetter@byak.de

noch Plätze frei

 

Zielsetzung

Die Teilnehmer sollen ihre Fähigkeit ausbauen und intensivieren, um Schäden an Innen- und Außenputzen zu erkennen und zu bewerten, sowie geeignete Maßnahmen zur frühzeitigen Gefahrenabwehr und Vermeidung von umfangreichen Folgeschäden auszuwählen und deren bauliche Durchführung zu überwachen.

Inhalt

Putze sollen die Bauteile zum Beispiel Decken, Wände usw. einerseits vor Einwirkungen von außen zum Beispiel durch Feuchtigkeit, mechanische Belastung usw. schützen und haben andererseits eine gestalterische dekorative Wirkung. In jeder Phase des Gebäudezyklus¿, ob Erstellung, Nutzung oder Instandsetzung, können an diesen Beschichtungen unterschiedliche Schädigungen auftreten.

Nachhaltige Schadensbeseitigung, ob von Altersspuren oder vermeidbaren Bauschäden und damit nachhaltiger Sanierung, setzt die Kenntnis der Ursachen der Schadensmechanismen sowie deren Beurteilung und die Möglichkeiten der Beseitigung von technischen und optischen Mängeln und Schäden an Innen- und Außenputzen voraus. Diese werden im Seminar anhand zahlreicher Praxisbeispiele vermittelt. Ebenso werden die jeweiligen Instandsetzungsgrenzen aufgezeigt.

Um Schäden nachhaltig zu beseitigen, müssen die Ursachen der Schadensmechanismen klar sein, um in einem zweiten Schritt beurteilen zu können, welche Möglichkeiten es gibt, diese zu beseitigen.

Themen

Funktionen von Putzen | Anforderungsprofil, Eigenschaften, Kennwerte | Aktuelle normative Regelungen | Innen-, Außen-, Sonderputze | Einflussfaktoren auf Putzeigenschaften | Typische Schadensbilder und deren Bewertung | Praxisübliche Fehler und deren Vermeidung | Überblick zu Rissen | Abplatzungen, Hohlstellen, Ausblühungen, mangelhafte Festigkeit | Verputzen von Fassadensockeln | Verputzen von hochwärmedämmendem Mauerwerk | Verputzen von Beton | Verputzen von feuchtem/versalztem Mauerwerk | Verputzen mit Spezialputzen (Kalk-, Gefache-, Lehm-, Dämmputze) | Bauteilanschlüsse | Auswahl von Beschichtungen | Praxisbeispiele

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.
Als Online-Konferenztechnik wird voraussichtlich Zoom verwendet, mit einer möglichen Audio- und Videobeteiligung aller. Für die Teilnahme wird ein Computer mit Soundcard, stabiler Internetverbindung, Webcam (wenn möglich) und Mikro benötigt. Die Verwendung eines Headsets ist empfehlenswert. Sie erhalten vor Veranstaltungsbeginn einen Zugangslink, über den Sie in den virtuellen Veranstaltungsraum gelangen. Ob Ihr Arbeitsplatz die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme erfüllt können Sie hier testen:
Testseite Zoom

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Bauzentrum München.