BIM in der Landschaftsarchitektur

Seminar

Nummer:

21452

Datum:

Dienstag, 26.10.2021
15.00 - 18.30 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

online

Gebühr:

150,00 €
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
90,00 €

Dozent/in:

Dipl.-Ing. Matthias Funk, Landschaftsarchitekt, Düsseldorf

Ansprechpartner/in:

Rebecca Megersa, 089/139880-43, megersa@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Planer, die sich für den Einsatz von BIM in der Landschaftsarchitektur interessieren.

Zielsetzung

Anhand von realen Planungsbeispielen und praktischen Erläuterungen werden den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten von BIM in der Landschaftsarchitektur erläutert.

Inhalt

Die umfassende Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelten stellt für die bisher vergleichsweise gering digitalisierte Baubranche vollkommen neue Handlungsoptionen und -potenziale dar. Vor diesem Hintergrund wurde in den letzten Jahren die Methodik des BIM entwickelt. Dabei ist es von grundlegender Bedeutung zu verstehen, dass BIM eine Prozessbeschreibung zum Aufbau und zur Verwaltung einer zentralen Datenstruktur eines Bauobjekts in einem Modell ist. In dieser Datenstruktur sind Informationen zur Geometrie, zu den verwendeten Baumaterialien, zu den Kosten, zu zeitlichen Abläufen bis hin zu Anforderungen an den Betrieb enthalten.

Zurzeit befinden sich die Prozesse des BIM in der Landschaftsarchitektur in einer Erprobungsphase am realen Bauprojekt. Aufgrund des bisherigen Schwerpunkts der Forschung auf Hochbau und Infrastruktur existieren kaum verifizierte Arbeitsweisen zur Erstellung und Attribuierung der 3D-Geometrie des BIM-Fachmodells Landschaftsarchitektur.

Anhand realer Planungsbeispiele wird in diesem Seminar die integrale Planungsmethodik des BIM in der Landschaftsarchitektur systematisch erläutert und nachvollziehbare Arbeitsschritte für den eigenen Planungsalltag transparent dargestellt.

Themen

Grundlagen der integralen Planungsmethodik BIM | Definition und Notwendigkeit von Big Open BIM | Erläuterung von Auftraggeberinformationsanforderungen AIA, BIM-Abwicklungsplan (BAP), Level of Development (LOD), CAD-/BIM-Pflichtenheft | Softwarelandschaft in der BIM-Objektplanung | 3D-Modellierung und 2D-Planableitung | Attribuierung, Mengenermittlung, Kosten und Ausschreibung mittels BIM-Modell

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 80 Personen begrenzt.
Die Veranstaltung wird mit Audio- und Videobeteiligung aller Teilnehmer durchgeführt. Für die Teilnahme wird ein Computer mit Soundcard, stabiler Internetverbindung, Webcam (wenn möglich) und Mikro benötigt. Die Verwendung eines Headsets ist empfehlenswert. Als Online-Konferenztechnik wird Zoom verwendet. Sie erhalten vor Veranstaltungsbeginn einen Zugangslink, über den Sie in den virtuellen Veranstaltungsraum gelangen.
Ob Ihr Arbeitsplatz die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme erfüllt können Sie hier testen:
Testseite Zoom

Das Seminar findet in Kooperation mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) sowie in Kooperation mit dem ISW statt.

Veranstaltungen aus dem gleichen Themenbereich

Das könnte Sie auch interessieren
Kein Weitere Veranstaltungen zum Themenbereich