Wohnungen barrierefrei gestalten

Seminar

Nummer:

22243

Datum:

Dienstag, 17.05.2022
14.00 - 17.30 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

online

Gebühr:

150,00€
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
90,00€

Dozent/in:

Dipl.-Ing. Stefanie Schleich, Architektin Bodolz/Lindau, Beratungsstelle Barrierefreiheit der ByAK

Ansprechpartner/in:

Christine Businger, 089/139880-42, businger@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

 

Zielgruppe

Das Online-Seminar/Webinar richtet sich an Architekten, Innenarchitekten und Absolventen.

Zielsetzung

Durch differenziertes Erläutern der Anforderungen und Aufzeigen zahlreicher konkreter Beispiele sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, zukunftsfähige, individuelle und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zur Umsetzung der DIN 18040-2, auch als BayTB, zu finden.

Inhalt

Barrierefreie Wohnungen sind nachhaltig, sie sind attraktiv für unterschiedlichste Bewohnergruppen und erfüllen in ihrem Lebenszyklus deren verschiedene Bedürfnisse. Aufwändige Umbauten, Anpassungen, bzw. Leerstände werden so vermieden.

Der demografische Wandel trägt jetzt schon dazu bei, dass der Markt komfortable, barrierefreie Wohnungen, zumindest im oberen Preissegment, anbietet. Das politische Ziel der Inklusion wiederum bedingt gleichzeitig die Herstellung von bezahlbaren Wohnungen.

Für knapp ein Drittel der Neubauten ist gesetzlich der Mindeststandard an Barrierefreiheit gefordert. Mehr Anforderungen verlangen die Förderrichtlinien für den sozialen Wohnungsbau, um so einen Bestand an langfristig gut funktionierenden Wohnungen nicht nur für Rollstuhlfahrer zu sichern.

Themen

Gesetzlicher Rahmen für das barrierefreie Bauen | Ergänzende Vorschriften z.B. aus Förderrichtlinien, BayTB | Umsetzung der neuen DIN 18040 Teil 2 | Wohnungen und deren Außenräume | Praxisbeispiele | Zielgruppenspezifische Anforderungen an Wohnungen | Praxisbeispiele: Maßnahmen im Bestand | Anforderungen an die Sensorik

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt und findet statt in Kooperation mit dem Bauzentrum München.
Die Veranstaltung wird mit Audio-, Video-und/oder Chatbeteiligung aller Teilnehmer durchgeführt. Für die Teilnahme wird ein Computer mit Soundcard und stabiler Internetverbindung benötigt. Als Online-Konferenztechnik wird Zoom verwendet.
Allgemeine Informationen und technische Hinweise zu unseren Online-Veranstaltungen finden Sie
hier