Energieeffizienz-Planer: Wohngebäude

Lehrgang

Nummer:

22LA0

Datum:

09.03.2022 bis 20.07.2022
Online-Liveveranstaltungen jeweils mittwochs
09.03.2022, 15.00-16.30 Uhr
23.03.2022, 15.00-17.15 Uhr
06.04.2022, 14.00-18.00 Uhr*
27.04.2022, 14.00-18.00 Uhr*
11.05.2022, 14.00-18.00 Uhr*
25.05.2022, 15.00-18.00 Uhr
Prüfung in Präsenz im Haus der Architektur am 22. oder 29.06.2022, 9.00-17.00 Uhr
*Gruppe A-K von 14.00-16.00 Uhr, Gruppe L-Z von 16.00-18.00 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

online

Gebühr:

2.350,00€
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
2.350,00€

Dozent/in:

Dr. Hermine Hitzler, Physikerin, Energieberaterin, Bernried
Dipl.-Ing. (FH) Franz Koller, Ingenieur für Versorgungstechnik, München
Dipl.-Ing. (FH) Philipp Park, Hohenbrunn
Dipl.-Ing. Clemens Richarz, Architekt, Sachverständiger nach § 3 AVEn, München
Dipl.-Ing. Univ. Christiane Roth, Bauingenieurin, Energieberaterin BAFA und KfW, Energieauditorin
Lehrgangsleitung: Dipl.-Ing (FH) Medin Verem, Architekt, Gröbenzell

Ansprechpartner/in:

Florian Rohwetter, 089/139880-75, rohwetter@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

Alternative Termine und Orte:

 

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich insbesondere an Architekten der Fachrichtung Hochbau sowie an Ingenieure mit einer Ausstellungsberechtigung nach § 88 Absatz 1 Nr. 1 GEG oder § 88 Absatz 1 Nr. 2 ohne Beschränkung der Nachweisberechtigung (vgl. Regelheft der Dena). Für Innenarchitekten ist der Lehrgang ebenfalls geeignet. Für diese Fachrichtung sind ggf. zusätzliche Unterrichtseinheiten zu absolvieren, die bei Bedarf von der BYAK angeboten werden.

Zielsetzung

Die Teilnehmer lernen, ihre Bauherren im Neubau- und Sanierungsfall objektbezogen in allen energetischen Fragen beraten sowie energetische Sanierungen und energieeffiziente Neubauten fachgerecht planen und umsetzen zu können. Die o. g. Zielgruppe wird zudem zur Eintragung in die Liste der Energieeffizienzexperten Wohngebäude für Förderprogramme des Bundes (Basis- und Vertiefungsmodul) qualifiziert.

Inhalt

In diesem Lehrgang werden die bauphysikalischen und anlagentechnischen Grundkenntnisse vermittelt, um die Inhalte und den Aufbau des Nachweisverfahrens nach GEG/DIN 18599 verstehen und umsetzen zu können. Die Teilnehmer erlernen korrekte Energieausweise für Wohngebäude mithilfe von qualifizierter Software zu erstellen.

Diese Weiterbildung erfüllt in Art und Umfang alle Anforderungen an die Qualifikation von Energieberatern im Bundesförderprogramm "Energieberatung für Wohngebäude, Vor-Ort-Beratung, individueller Sanierungsfahrplan" (vgl. BAFA-Richtlinie Stand 05/2020). Sie erfüllt gleichzeitig die Anforderungen des "Regelhefts der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes", Anlage 1, Energieeffizient Bauen und Sanieren - Wohngebäude, Basis und Vertiefungsmodul (Stand 06/2020).

Themen

Grundlagen der Energieberatung, Gebäudeenergiegesetz (Modul 1) | Gebäudehülle - Bauphysik (Modul 2) | Anlagentechnik für Heizung, Warmwasser und zur Nutzung erneuerbare Energien (Modul 3) | Gesamtkonzepte mit Simulation (Modul 4) | Energieberatung, Förderung, Wirtschaftlichkeit (Modul 5) | Prüfung und Abschlussworkshop (Modul 6)

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.
Der Lehrgang besteht aus insgesamt 120 für die Listung zum Energieeffizienzexperten und/oder Energieberater Wohngebäude anerkannten Unterrichtseinheiten, einer Hausarbeit und einer Abschlussprüfung. Inhalt und zeitlicher Aufwand zur Teilnahme sind jedoch höher, da Unterrichtseinheiten beim E-Learning/Streaming sowie bei der erforderlichen Hausarbeit nicht vollumfänglich angerechnet werden dürfen. Bei der Zeitplanung ist zu berücksichtigen, dass zum erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs zusätzlicher zeitlicher Aufwand für die eigenverantwortliche Vor- und Nachbereitung der einzelnen Module und der Hausarbeit außerhalb der Lehrveranstaltungen und den Streamingzeiten erforderlich ist. Hierfür sind ca. zwei Wochen Arbeitszeit einzuplanen.
Die Inhalte werden online in Form von zeit- und ortsunabhängigen Streamings und einem Skript vermittelt. In regelmäßigen Abständen werden die projektbezogene Umsetzung und Anwendung der Inhalte in einer Online-Präsenzveranstaltung mit den Dozenten diskutiert und Fragen der Teilnehmer beantwortet.
Eine Übersicht über die Abfolge der einzelnen Module finden Sie
hier.

Über die verwendete Software zur Bewertung von Wohngebäuden erhalten Sie weitere Informationen am ersten Veranstaltungstag. Das zu bearbeitende Bestands- oder Neubauobjekt wird den Teilnehmern zur Verfügung gestellt.
Mitglieder der Bayerischen Architektenkammer können sich nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs auf Antrag kostenfrei in das Energieberaterverzeichnis der Bayerischen Architektenkammer als "Energieberater Wohngebäude" eintragen.
Energieberaterverzeichnis der Bayerischen Architektenkammer