Schadstoffe und Risikostoffe im Bauprozess

Seminar

Nummer:

17164

Datum:

Freitag, 05.05.2017
09.30 - 17.00 Uhr

Termin speichern

Gebühr:

150,00 € für Kammermitglieder / Absolventen
220,00 € für Gäste

Referent/in:

Dipl.-Ing. Holger König, Architekt, DGNB-Auditor, München

Ansprechpartner/in:

Herr Rohwetter, 089/139880-75, rohwetter@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Architekten und Planer, die zusätzliches Wissen über Schad- und Risikostoffe im Bauprozess, deren Dokumentation und möglicherweise deren Beschränkung erwerben wollen.

Zielsetzung

Das Seminar gibt einerseits einen Einblick in die ganzheitliche Methode der Ökobilanz mit der Betrachtung von Stoff-, Herstellungs-, Nutzungs- und Entsorgungskreisläufen, andererseits vermittelt es die Datenermittlung sowie entsprechende Nachweisführung für die Risikopotenziale bestimmter Inhaltsstoffe. Die methodische Vorgehensweise im Bauprozess wird aufgezeigt und eingeübt.

Inhalt

Standen bisher Schadstoffe und Risikostoffe vor allem unter dem Aspekt der Belastung der Innenraumluft zur Diskussion, so muss diese Betrachtung heute erweitert werden. Die Kenntnis von Stoffkreisläufen, beginnend bei der Herstellung und endend bei der Entsorgung, wird zunehmend bedeutender. Um sinnvoll, ressourcenschonend und schadstoffminimierend Bauprodukte im Bauprozess bestimmen, ausschreiben und prüfen zu können, muss eine Vielzahl von Kenntnissen erworben werden. Dazu gehören auch ausgewählte juristische und chemische Stoffkenntnisse. Eine Arbeitsweise, die sich an den Planungsabläufen des Architekten orientiert, ermöglicht es, belastbare Planungen und Strategien zu entwickeln, um zielorientiert Bauprodukte auszuwählen und in Konstruktionen sachgerecht einzusetzen.

Themen

Stoffkreisläufe im Herstellungsprozess | Planungsstrategie für schadstoffarmes Bauen | Entwurfsphase: Materialkonzepte | Ausführungsplanung: Bauteilkunde und Auswahl | Schadstoffminimierte Bauprodukte, Wecobis | Ausschreibung und Vergabe | Bauausführung und Objektüberwachung: Volldeklaration | Begehung der Baustelle, Controlling | Abnahme und Dokumentation | Best Practice

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bauzentrum München statt.