Bauüberwachung - Problemstellungen aus der Praxis

Seminar

Nummer:

17353

Datum:

Dienstag, 21.11.2017
09.30 - 17.30 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

Bayerische Architektenkammer
HdA
Waisenhausstr. 4
80637 München

Gebühr:

150,00 € für Kammermitglieder / Absolventen
220,00 € für Gäste

Referent/in:

Dipl.-Ing. Univ. Christian Köhler, Architekt, München
Peter Spohrer, Rechtsanwalt, Martinsried

Ansprechpartner/in:

Frau Gleixner, 089/139880-34, gleixner@byak.de

noch Plätze frei

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Architekten, die im Bereich der Bauüberwachung tätig sind und ihr Wissen vertiefen möchten.

Zielsetzung

In diesem Seminar wird anhand von Fallbeispielen neben der Sichtweise des bauleitenden Architekten auch die der ausführenden Firma aufgezeigt; hierauf bauen dann die abschließenden Empfehlungen für die Bearbeitung auf.

Inhalt

Der Architekt steht bei der Übernahme der Leistungsphase Objektüberwachung vor vielfältigen Aufgabenstellungen. Neben der Umsetzung des Bauprojekts entsprechend der Planung sowie der Einhaltung der Baukosten und der Terminvereinbarungen muss sich der bauleitende Architekt mit Behinderungsvorgängen, Bedenkenanmeldungen, Insolvenzen und Störungen der Bauabwicklung auseinandersetzen. Zwar sind viele dieser Probleme von Dritten verursacht, Bauherren beurteilen die Leistung des von ihnen beauftragten Architekten dennoch nach dem erzielten Gesamtergebnis. Dies erfordert seitens des bauleitenden Architekten eine zielorientierte, konsequente und zeitnahe Auseinandersetzung mit derartigen Aufgabenstellungen.

Themen

Hinweise zu ausgewählten Regelungen im Bauvertrag | Bedenkenanmeldung durch ausführende Firmen | Behinderungsanzeigen durch ausführende Firmen | Nachtragsforderungen | Unredlichkeiten der Beteiligten | Abnahme | Gewährleistung

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bauzentrum München statt.
Weiteres Fortbildungsangebot zu diesem Thema finden Sie über unsere Such- und Filterfunktion in der
'Veranstaltungsübersicht'
Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Weitere Informationen sowie die Anzahl der anerkannten Unterrichtseinheiten finden Sie
hier.