v.l.n.r.: Staatsministerin Kerstin Schreyer, Prof. Fritz Auer, Prof. Dr. e.h. Christiane Thalgott, Prof. Hermann Kaufmann, Kammerpräsidentin Prof. Lydia Haack; Foto: Tobias Hase

v.l.n.r.: Staatsministerin Kerstin Schreyer, Prof. Fritz Auer, Prof. Dr. e.h. Christiane Thalgott, Prof. Hermann Kaufmann, Kammerpräsidentin Prof. Lydia Haack; Foto: Tobias Hase

Foto: Tobias Hase
v.l.n.r.: Staatsministerin Kerstin Schreyer, Prof. Fritz Auer, Prof. Dr. e.h. Christiane Thalgott, Prof. Hermann Kaufmann, Kammerpräsidentin Prof. Lydia Haack; Foto: Tobias Hase
Den Abend moderierte Kammer-Hauptgeschäftsführerin Sabine Fischer

Den Abend moderierte Kammer-Hauptgeschäftsführerin Sabine Fischer

Foto: Tobias Hase
Den Abend moderierte Kammer-Hauptgeschäftsführerin Sabine Fischer
Prof. Lydia Haack, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer

Prof. Lydia Haack, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer

Foto: Tobias Hase
Prof. Lydia Haack, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer
Staatsministerin Kerstin Schreyer, MdL

Staatsministerin Kerstin Schreyer, MdL

Foto: Tobias Hase
Staatsministerin Kerstin Schreyer, MdL
Prof. Dr. e.h. Christiane Thalgott

Prof. Dr. e.h. Christiane Thalgott

Foto: Tobias Hase
Prof. Dr. e.h. Christiane Thalgott
Prof. Hermann Kaufmann

Prof. Hermann Kaufmann

Foto: Tobias Hase
Prof. Hermann Kaufmann
Prof. Fritz Auer (im Hintergrund Ministerialdirektor Helmut Schütz)

Prof. Fritz Auer (im Hintergrund Ministerialdirektor Helmut Schütz)

Foto: Tobias Hase
Prof. Fritz Auer (im Hintergrund Ministerialdirektor Helmut Schütz)

Foto: Tobias Hase
Moritz Holfelder

Moritz Holfelder

Foto: Tobias Hase
Moritz Holfelder
Manfred Mayerle

Manfred Mayerle

Foto: Tobias Hase
Manfred Mayerle

Foto: Tobias Hase
Die Verleihung des Bayerischen Staatspreises für Architektur; v.l.n.r.: Kammerpräsidentin Prof. Lydia Haack, Preisträger Prof. Hermann Kaufmann, Staatsministerin Kerstin Schreyer

Die Verleihung des Bayerischen Staatspreises für Architektur; v.l.n.r.: Kammerpräsidentin Prof. Lydia Haack, Preisträger Prof. Hermann Kaufmann, Staatsministerin Kerstin Schreyer

Foto: Tobias Hase
Die Verleihung des Bayerischen Staatspreises für Architektur; v.l.n.r.: Kammerpräsidentin Prof. Lydia Haack, Preisträger Prof. Hermann Kaufmann, Staatsministerin Kerstin Schreyer

Bayerischer Architekturpreis und Staatspreis 2021 vergeben

Architekt Prof. Hermann Kaufmann, Architektin Prof. Christiane Thalgott und der Olympiapark München werden mit dem „Bayerischen Architekturpreis 2021“ ausgezeichnet - Prof. Hermann Kaufmann erhält zudem den "Bayerischen Staatspreis für Architektur 2021"

 

Die Gewinner des „Bayerischen Architekturpreises 2021“ stehen fest. Das Kuratorium unter Vorsitz von Architektin Prof. AA Dipl. Lydia Haack, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer, vergab drei Preise sowie zwei Anerkennungen.

Preisträger der mit jeweils 10.000 Euro dotierten Auszeichnung sind: Die Architektin Prof. Dr.-Ing. e. h. Christiane Thalgott für ihren interdisziplinären Ansatz in der Münchener Stadtplanung, die Stärkung von Wettbewerben und partizipatorischen Verfahren sowie ihr Engagement für das Flächensparen und die sozialgerechte Bodennutzung. Architekt Prof. DI Hermann Kaufmann erhält den Preis für sein bespielgebendes und zukunftsweisendes Werk im Bereich des Holzbaus, mit dem er auch die Hochschullandschaft in Bayern geprägt hat. Das ikonische Bauwerk Olympiapark München wird als architektonisches Symbol für den Aufbruch Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg in eine offene, demokratische Kultur des Bauens und Ort der gesellschaftlichen Teilhabe ausgezeichnet. Diesen Preis nimmt Architekt Prof. Fritz Auer stellvertretend für alle Beteiligten entgegen, die entworfen und geplant haben.

Eine Anerkennung spricht das Kuratorium dem Autor und Journalisten Moritz Holfelder aus, der mit seiner einprägsamen Berichterstattung zur Architektur und Baukultur einem breiten Publikum den Zugang zu diesen Themen ermöglicht. Eine weitere Anerkennung geht an Manfred Mayerle für seine Kunst, die eine Interaktion mit dem jeweiligen Bauwerk eingeht, und so die Wahrnehmung der Architektur gerade auch für den Laien stärkt.

Der „Bayerische Architekturpreis“ und der „Bayerische Staatspreis für Architektur“ werden in diesem Jahr zum siebten Mal verliehen. Der Bayerische Architekturpreis würdigt damit seit 2007 Persönlichkeiten und Werke, die sich um Architektur und Baukultur in Bayern verdient gemacht haben. Ein mit dem Bayerischen Architekturpreis ausgezeichnetes Wirken kann zusätzlich mit dem Bayerischen Staatspreis für Architektur geehrt werden, wenn es in besonderem Maße einen Beitrag zur Baukultur in Bayern leistet.

Die Preisträger des „Bayerischen Architekturpreises 2021“ nahmen ihre Auszeichnungen bei der Preisverleihung am 22. November 2021 um 18.00 Uhr im Haus der Architektur der Bayerischen Architektenkammer in München von Kammerpräsidentin Prof. Lydia Haack entgegen.

Den „Bayerischen Staatspreis für Architektur 2021“ überreichte die Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Kerstin Schreyer an Architekt Prof. DI Hermann Kaufmann.
„Sie haben den Baustoff Holz weiterentwickelt und ihm zu neuer Bedeutung verholfen und damit den Grundstein für eine breite Anwendung des Holzbaus gelegt. Vielen Dank für Ihren wichtigen Beitrag zum Klimaschutz!“, würdigte Schreyer Kaufmann bei der Verleihung im kleinen Rahmen.

Prof. AA Dipl. Lydia Haack freut sich über die Preisträger, die das Kuratorium auch in diesem Jahr einstimmig ausgewählt hat: „Mit der baulichen Gestaltung unserer Umwelt prägen wir unsere Lebensräume. Umso wichtiger ist es auf den hohen Stellenwert hinzuweisen, den hier die qualitätvolle Gestaltung einnimmt. Der Bayerische Architekturpreis umfasst deshalb bewusst ein breites Spektrum, das weit über die Prämierung einzelner Gebäude hinausgeht. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten sowie Projekte der Architektur und Stadtplanung, die hier auch eine herausragende Verschränkung von Raum und Freiraum bieten, bis hin zu Kunst und Baukulturvermittlung. Dazu meinen herzlichen Glückwunsch!“

Zur Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr vom 22.11.2021

Kuratorium 2021

  • Andrea Gebhard,  Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin, Präsidentin der Bundesarchitekten­kammer,  München
  • Prof. Lydia Haack, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer, München
  • Prof. Peter Haimerl,  Architekt und Stadtplaner, Träger des Bayerischen Architekturpreises und Staatspreises 2018, München
  • Prof. Dr. Armin Nassehi, Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie und Gesellschaftstheorie, Ludwig-Maximilians-Universität, München
  • Dr. Matthias Mühling,  Direktor des Lenbachhauses, München
  • Prof. Amandus Samsøe Sattler, Architekt, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, München
  • Ministerialdirektor Helmut Schütz, Amtschef im Bayerischen  Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, München
  • Matteo Thun, Architekt und Designer, Mailand

Foto: Tobias Hase