Zurück

Jugendtreff Erlangen-Bruck

Erlangen

Beispielhafte Bauten Energieeffizienz Bayerisches Staatsministerium des Inneren, für Bau und Verkehr Bayerische Architektenkammer

EnEV 2009 Unterschreitung

-50 % *

Projektauswahl

Beispielhafte Bauten Energieeffizienz

Regierungsbezirk

Mittelfranken

Typologie

Staat, Kommune
Bildung, Wissenschaft, Kultur
Innenraum

Fertigstellung

März 2015

Adresse

Remarweg 33
91058 Erlangen

Bauherr

Stadt Erlangen

Architektur

b3 architekten
Fürther Straße 6a
90429 Nürnberg
www.b-3-architekten.de

Ansprechpartner Energieberatung

Thomas Drechsler, Stadt Erlangen, Amt für Gebäudemanagement

Projektblatt

Jugendtreff Erlangen-Bruck
Beispielhafte Bauten Energieeffizienz
PDF

Jugendtreff Erlangen-Bruck

Neubau eines Stadt­teil­hau­ses mit Jugendtreff und einem Raum für die Stadt­teil­ar­beit.

Neubau eines Stadt­teil­hau­ses mit Jugendtreff und einem Raum für die Stadt­teil­ar­beit

Auf dem ehe­ma­li­gen FAG-Gelände in Erlan­gen Bruck ent­steht ein neuer Stadt­teil­treff mit Räumen für die Jugend­ar­beit. Das Haus spie­gelt die Anders­ar­tig­keit der Jugend­li­chen wieder, die im Ent­wick­lungs­pro­zess zwi­schen Kind und Erwach­se­nen­da­sein stehen und somit etwas indif­fe­rent sind. Die homo­gene Außen­hülle erstreckt sich über Wand und Dach und bildet einen bewuss­ten Kon­trast zu den angren­zen­den Ver­wal­tungs­bau­ten, Stu­den­ten­wohn­ma­schi­nen und Rei­hen­häu­sern. Der groß­zü­gige offene Ein­gangs­be­reich bietet Ein­bli­cke, erzeugt Neu­gierde und lädt ein zum Mit­ma­chen. Die Räume bieten Platz zum Spie­len und Action, sowie für den Rück­zug und Ent­span­nen oder Lernen.


Energiekonzept Gebäude:

Die Nut­zung des Gebäu­des sollte in Bezug auf Nut­zungs­dauer und Per­so­nen­fre­quenz rela­tiv varia­bel funk­tio­nie­ren. Des­halb wurde eine opti­mierte Gebäu­dehülle geplant mit Fens­tern mit 3-Schei­ben-Iso­lier­ver­gla­sung und außen­lie­gen­dem Son­nen­schutz auf der West­seite. Die Öff­nun­gen auf der Ost­seite (in den Neben­räu­men) wurden mini­miert. Die Fens­ter­flä­chen gewähr­leis­ten durch Größe und Ori­en­tie­rung ein hohes Maß an Tages­licht­au­to­no­mie. Die Hülle ist wei­test­ge­hend wär­me­brücken­frei und luft­dicht kon­stru­iert.

Energiekonzept Technik:

Spez. Heiz­wär­me­be­darf: 67,6 kWh/(m²a)
Lüf­tungs­sys­tem: zen­trale RTL-Anlage mit Wär­merück­ge­win­nung und dezen­trale Lüf­tungs­ge­räte mit Wär­merück­ge­win­nung in den Neben­räu­men
Beleuch­tungs­sys­tem: kom­pakte Leucht­stoff­lam­pen und Leucht­stoff­röh­ren
Spez. End­ener­gie­be­darf: 91,7 kWh/(m²a)

Kenndaten

BGF (nach DIN 277): 420,00 m²
beheizte Nettogrundrissfläche (DIN 277): 340,00 m²
beheiztes Volumen (Systemgrenze EnEV): 1.872,00 m³
Hüllfläche (gesamt): 1.147,00 m²
Fensterfläche: 64,00 m²

Kompaktheit

Hüllfläche / beheiztes Volumen: 0,61 1/m
Hüllfläche / Nettogrundrissfläche: 3,37

Heizwärmebedarf

Heizwärmebedarf gesamt: 22.996,00 kWh/a
Heizwärmebedarf spezifisch: 67,60 kWh/m²a

Endenergiebedarf

vorher (bei Sanierungen): -
ist (berechnet): 92,00 kWh/m²a

Einzelwerte gegen Außenluft (U-Werte)

Außenwand: 0,15 EuroW/m²K
Fenster (Gesamtkonstruktion: Uw): 0,90 W/m²K
Dach: 0,15 EuroW/m²K
mittlerer U-Wert gesamt: -
mittlerer g-Wert Fenster: -
mittlerer T-Wert Fenster: -

Ökologie

CO2-Ausstoß

gesamt: -
spezifisch: -
Einsatz regenerativer Energie: Fernwärme der ESTW aus als hocheffizient eingestufter KWK-Anlage
solare Energienutzung:
Sonstige:

Ökonomie

Kostengruppe 3 (brutto)

Gesamt: 602.113,00 Euro (pro Haus)
Spezifisch: 1.433,60 Euro/m² BGF

Kostengruppe 4 (brutto)

Gesamt: 147.614,00 Euro()
Gesamt: 351,46 Euro/m² BGF

Gesamtkosten (KG 2-7) ohne Grundstück (brutto)

Gesamt: 1.121.547,00 Euro
Spezifisch: 2.670,35 Euro/m² BGF

Standort

Remarweg 33
Erlangen