Zurück

Wohnen mit Ausblick

Friedberg

Beispielhafte Bauten Energieeffizienz Bayerisches Staatsministerium des Inneren, für Bau und Verkehr Bayerische Architektenkammer

EnEV 2013/2016 Unterschreitung

-43 % *

Projektauswahl

Beispielhafte Bauten Energieeffizienz

Regierungsbezirk

Schwaben

Typologie

Wohnungsbau, Einfamilienhaus

Gebäudetyp

Einfamilienhaus

Fertigstellung

Juli 2016

Adresse

Margit-Blaha-Straße 26
86316 Friedberg

Bauherr

Caroline & Helge Weiß

Architektur

fußner/ kühne architekten Partnerschaft mbB LP 1-4 PURE Gruppe, Regensburg
Bahnhofstraße 35,
86316 Friedberg
www.fussner-kuehne-architekten.de

Ansprechpartner Energieberatung

bfp Ingenieure

Projektblatt

Wohnen mit Ausblick
Beispielhafte Bauten Energieeffizienz
PDF

Wohnen mit Ausblick

Ein Haus in Fried­berg mit außer­ge­wöh­li­chen Details und einem traum­haf­ten Aus­blick in die Ferne.

In einem Neu­bau­ge­biet am süd­li­chen Rand von Fried­berg ent­stand dieses Ein­fa­mi­li­en­haus. Das Büro fußner | kühne archi­tek­ten wurde im Vor­feld für die Erstel­lung des Bebau­ungs­plans für dieses Gebiet beauf­tragt. Neben einer nach­hal­ti­gen und flä­chen­spa­ren­den Bebau­ung wurde von Seiten der Stadt und der Planer auch die Errich­tung von ener­gie­ef­fi­zi­en­ten Häuser ange­strebt. So wurde die Stel­lung der Gebäude him­mel­s­ori­en­tiert für die opti­male Sola­r­ener­gie­ge­win­nung in akti­ver (Dach­stän­der) und pas­si­ver (offene Grund­riss­for­men) Bau­weise kon­zi­piert. Das Erd­ge­schoss des Gebäu­des wurde als Split-Level-Geschoss ent­wor­fen und rea­giert so opti­mal auf die Gelän­de­vor­ga­ben. Der Ess-, Koch- und Wohn­be­reich liegt wenige Stufen tiefer als der Ein­gangs­be­reich und gewinnt dadurch an Raum­höhe. Über eine Sicht­be­ton­treppe, die sich im Zen­trum des Gebäu­des befin­det, gelangt man zu den pri­va­ten Schlafräu­men. Wie im Erd­ge­schoss öffnet sich im Ober­ge­schoss die kom­plette Süd­fassade und gibt den Blick in die Natur frei. Geschlos­se­ner prä­sen­tiert sich dage­gen die Ein­gangs­fassade, sie ist nach Norden geschlos­sen. Der klare Bau­kör­per ist hier nur durch den ein­ge­schnit­te­nen Zugangs­be­reich geglie­dert.


Energiekonzept Gebäude:

Um die sola­ren Wär­me­ein­träge opti­mal nutzen zu können wurde der Bau­kör­per Rich­tung Süd-Westen ori­en­tiert. Die Süd­fassade wurde im Erd- und Ober­ge­schoss weit­ge­hend ver­glast. Die Nord­fassade ist dage­gen kom­plett geschlos­sen. Das Haus wurde in Mas­siv­bau­weise mit Flach­dach errich­tet. Zur Redu­zie­rung der Wär­me­ver­luste wurden hoch­ge­dämm­ten Bau­teile und eine nahezu wär­me­brücken­freie Kon­struk­tion geplant. Die Fassade wurde mit einem WDVS ver­se­hen, die Fens­ter erhiel­ten durch­gän­gig eine Drei­fach­ver­gla­sung. Ent­spre­chende Ver­gla­sung und Raff­store-Anla­gen stel­len den som­mer­li­chen Wär­me­schutz sicher.

Energiekonzept Technik:

Die Wär­meer­zeu­gung wird mit rege­ne­ra­ti­ven Ener­gien in Form einer Außen­luft-Wasser-Wär­me­pumpe betrie­ben. Der gefor­derte Anteil laut EEWG wird dadurch gedeckt. Zusätz­lich wurde eine zen­trale Lüf­tungs- anlage mit Wär­merück­ge­win­nung vor­ge­se­hen. Auf dem Dach wurde eine PV-Anlage mit Vor­rang­schal­tung für die Wär­me­pumpe instal­liert. Das Gebäude wird über eine Fuß­bo­den­hei­zung beheizt. Als KfW-Effi­zi­enz­haus 40 werden dadurch die Trans­mis­si­ons­wär­me­ver­luste um min­des­tens 45% und der Pri­mär­ener­gie­be­darf um mehr als 60% unter­schrit­ten.

* Unterschreitung Ist-Wert zum Soll-Wert EnEV in %

(Transm.wärmeverl.) HT' 43,00 %
(Primärenergiebedarf) Qp 84,00 %

Kenndaten

BGF (nach DIN 277): 450,00 m²
beheizte Nettogrundrissfläche (DIN 277): 374,00 m²
beheiztes Volumen (Systemgrenze EnEV): 1.170,00 m³
Hüllfläche (gesamt): 819,00 m²
Fensterfläche: 97,60 m²

Kompaktheit

Hüllfläche / beheiztes Volumen: 0,70 1/m
Hüllfläche / Nettogrundrissfläche: 2,19

Heizwärmebedarf

Heizwärmebedarf gesamt: 11.257,00 kWh/a
Heizwärmebedarf spezifisch: 30,10 kWh/m²a

Endenergiebedarf

vorher (bei Sanierungen): -
ist (berechnet): 10,40 kWh/m²a

Einzelwerte gegen Außenluft (U-Werte)

Außenwand: 0,16 EuroW/m²K
Fenster (Gesamtkonstruktion: Uw): 0,95 W/m²K
Dach: 0,11 EuroW/m²K
mittlerer U-Wert gesamt: -
mittlerer g-Wert Fenster: 53,00 %
mittlerer T-Wert Fenster: 74,00 %

Ökologie

CO2-Ausstoß

gesamt: 4.824,60 kg
spezifisch: 12,90 kg/m²
Einsatz regenerativer Energie: Umweltwärme
solare Energienutzung: Solarstrom
Sonstige:

Standort

Margit-Blaha-Straße 26
Friedberg