Konzeption des Brandschutznachweises

Workshop

Nummer:

18339

Datum:

Samstags, 01.12.2018 + 08.12.2018+ 15.12.2018, 1. Tag 09.30 -16.00 Uhr
2. Tag 9.30 -12.00 Uhr (1. Gruppe) + 12.30 -15.00 Uhr (2. Gruppe)
3. Tag 09.30 -15.30 Uhr

Termin speichern

Gebühr:

390,00 € für Kammermitglieder / Absolventen
530,00 € für Gäste

Referent/in:

Dipl.-Ing. (FH) Battran Lutz, Sulzemoos-Orthofen,

Ansprechpartner/in:

Maria Voss, 089/139880-43, voss@byak.de

noch Plätze frei

 

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Teilnehmer mit Kenntnissen aus dem "Praxisseminar Brandschutz" oder vergleichbaren Vorkenntnissen.

Zielsetzung

Dieser Workshop greift den in der Architektenschaft häufig geäußerten Wunsch auf, die Konzeption und Ausarbeitung eines Brandschutznachweises unter professioneller Aufsicht und Korrektur zu erlernen.

Inhalt

Laut BayBO muss bei jedem Bauvorhaben, das nicht verfahrensfrei ist, ein Brandschutznachweis erstellt werden (siehe Seminar "Brandschutznachweise für die Gebäudeklassen 1 bis 5 nach BayBO 2008"). Bei einer Einführungsveranstaltung werden die rechtlichen Grundlagen für die Erstellung des Brandschutznachweises kurz dargestellt und an Beispielen erklärt. Beim Korrekturtermin sowie einer abschließenden Besprechung werden die Ergebnisse diskutiert und korrigiert.

Es besteht die Möglichkeit, in Rücksprache mit dem Referenten ein eigenes Projekt in vergleichbarem Umfang wie die ausgegebene Übungsaufgabe zu bearbeiten.

Themen

Rechtliche Grundlagen | Praxisbeispiele | Übung und Korrektur | Abschlussbesprechung

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.
Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet. Weitere Informationen sowie die Anzahl der anerkannten Unterrichtseinheiten finden Sie
hier.

Veranstaltungen aus dem gleichen Themenbereich

Das könnte Sie auch interessieren
Kein Weitere Veranstaltungen zum Themenbereich