Tag der Landschaftsarchitektur 2019 - StadtFreiRaum von morgen heute denken

Fachtagung

Nummer:

19103

Datum:

Donnerstag, 14.03.2019
09.30 - 17.00 Uhr

Termin speichern

Gebühr:

65,00 €
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
65,00 €

Dozent/in:

Bernward Engelke, LDA Design, London
Chris van Gent, Landschaftsarchitektin, Stadt Amsterdam
Daniel Hahn, Veranstalter, Alte Utting, München
Dr. Cordelia Polinna, Stadtplanerin, Urban Catalyst Studio, Berlin
Gerko Schröder, Landschaftsarchitekt, Treibhaus Landschaftsarchitektur, Hamburg
Beate Voskamp, Landschaftsarchitektin und Mediatorin, MEDIATOR GmbH, Berlin
Grußwort: Franz Damm, Landschaftsarchitekt, Mitglied im Vorstand der Bayerischen Architektenkammer
Moderation: Julia Hinderink, Architektin, München
Konferenzzeichner: Dr. Wolfgang Irber, Neubeuern

Ansprechpartner/in:

Julia Strohwald, 089/139880-32, strohwald@byak.de

Termin liegt in der Vergangenheit

 

Zielgruppe

Der Tag der Landschaftsarchitektur richtet sich an Landschaftsarchitekten, Architekten, Stadtplaner, kommunale Entscheidungsträger, Stadtsoziologen, Künstler, Designer und alle, die Stadt- und Freiraumentwicklung bewegt und interessiert.

Inhalt

Landschaftsarchitektur im urbanen Kontext: Dieser Fachtag konzentriert sich auf unsere Städte. Der Strukturwandel städtischer Räume und deren Nachverdichtung werfen alte, aber auch sehr aktuelle Fragen an die Freiraumgestaltung in der Stadt auf. Durch soziale, ökologische und technische Veränderungen unserer Umwelt und Gesellschaft ist der Berufsstand der Landschaftsarchitektinnen und -architekten mit vielen neuen Themenfeldern, interdisziplinären Aufgabenstellungen und Herausforderungen konfrontiert.

Nationale und internationale Expertinnen und Experten betrachten und diskutieren, was sich wie bewegt und verändert, wie Freiräume gestaltet und geteilt werden und wie sie nachhaltig belebt werden können

Themen

Herausforderungen der Stadt der Zukunft für die Landschaftsarchitektur von morgen | Was müssen Flächen in einer nachverdichteten Stadt leisten können | Mehrfachnutzung von Flächen: Wie und warum gelingt Gestaltung, auch bei geringem Platz und kurzzeitiger Nutzung | Wo gelangt Landschaftsarchitektur an ihre Grenzen | Einfach machen: kreative und unkonventionelle Herangehensweisen | Nationale und internationale Referenten berichten und geben Einblicke

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 160 Personen begrenzt.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem BDLA Bayern, dem Bayerischen Gemeindetag und dem Bayerischen Städtetag statt und ist Teil des Programms der Munich Creative Business Week (MCBW) 2019.
MCBW 2019

Illustration:
Christopher Hoetter,
HinnenthalSchaar Landschaftsarchitekten GbmH

Programm