Wohnprojektetag Bayern 2019: Seriell, modular und vorgefertigt - die neue Formel für bezahlbares Wohnen?

Fachtagung

Nummer:

19104

Datum:

Dienstag, 04.06.2019
10.00 - 16.00 Uhr

Termin speichern

Gebühr:

35,00 €
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
35,00 €

Dozent/in:

Grußwort: Karin Sandeck, Ministerialrätin, Leiterin Referat Technische Angelegenheiten des Wohnungsbaus,
Grußwort: Prof. Lydia Haack, Mitglied des Vorstands der Bayerischen Architektenkammer
Moderation: Dr. Thomas Welter, Bundesgeschäftsführer Bund Deutscher Architekten
Brigitta Brunner, Ministerialdirektorin, Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
Prof. Dr. Matthias Castorph, Goetz Castorph, München
Prof. Dietrich Fink, Fink + Jocher Architekten, München
Johannes Kaufmann, Johannes Kaufmann Architektur, Dornbirn
Anne Lacaton, Lacaton & Vassal, Paris
Anh-Linh Ngo, Chefredakteur Arch+, Berlin
Anna Popelka, PPAG architects, Wien
Philip Norman Peterson, Holzer Kobler Architekturen, Zürich/Berlin
Fabian Viehrig, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen
Dr. Richard Woschitz, RW Group, Wien

Ansprechpartner/in:

Julia Strohwald, 089/139880-32, strohwald@byak.de

Warteliste

 

Inhalt

Neue Konzepte für Wohnungsbau sind gerade jetzt gefragt: Besonders in den Metropolregionen sollen möglichst schnell, möglichst viele, bezahlbare Wohnungen entstehen. Doch die gute Baukonjunktur bindet Fachleute und Firmen. Die industrielle Vorfertigung serieller Bauteile und kompletter Raummodule wird deshalb als Alternative zu konventionellen Bauweisen gehandelt. Die Systeme versprechen kürzere Bauzeiten, kalkulierbare Festpreise, vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und individuellen Städtebau.

Wie aber stehen die Eigenschaften industrieller Vorfertigung zu den baukulturellen Anforderungen zeitgemäßen Wohnens? Welche Vorteile bringt die Serie für bezahlbaren Wohnungsbau? Wie viel serielles und modulares Bauen verträgt unser Wunsch nach urbaner Mischung, lebenswerter Nachbarschaft und planerischer Sorgfalt?

Der zehnte Wohnprojektetag Bayern befasst sich im Jahr seines Jubiläums mit den Chancen seriell-modularer Bauweisen für zukunftsfähigen Wohnungsbau, der mit hohem architektonischem Anspruch die vielfältigen Lebensstile seiner Bewohnerinnen und Bewohner erfüllt.

Zielgruppe

Die Fachtagung richtet sich sowohl an Architekten, Ingenieure und kommunale Bauherren, als auch an Wohnungsunternehmen, Genossenschaften und Verbände der Wohnungswirtschaft sowie an kommunale und staatliche Bauverwaltungen.

Hinweis

Die Fachtagung ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und der Bayerischen Architektenkammer.

Gestaltung Programm:
Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Programm

Foto: Philippe Ruault
Grand Parc Bordeaux, Lacaton & Vassal