E-Vergabe und UVgO - Aktuelles aus der vergaberechtlichen Praxis

Online-Seminar

Nummer:

19114

Datum:

Mittwoch, 10.04.2019
10.00 - 11.30 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

Webinar

Gebühr:

65,00 €
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
65,00 €

Referent/in:

Alik Dörn, Rechtsanwalt, Frankfurt a. M.

Ansprechpartner/in:

Julia Strohwald, 089/139880-32, strohwald@byak.de

noch Plätze frei

 

Zielgruppe

Das Webinar richtet sich an diejenigen, die Beschaffungen bei öffentlichen Aufraggebern durchzuführen haben bzw. sich mit dieser Thematik beschäftigen. Spezifische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zielsetzung

Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern prägnant Kenntnisse über die aktuelle Entwicklung im Bereich der E-Vergabe sowie der UVgO in praxisnaher Weise zu vermitteln. Dadurch soll zum einen sichergestellt werden, dass die Beschaffung regelkonform, zum anderen aber auch wirtschaftlich vollzogen wird bzw. die Angebote regelkonform eingereicht werden.

Inhalt

Sowohl die E-Vergabe als auch die UVgO bringen wesentliche Neuerungen und Änderungen mit sich, auf die sich Auftraggeber, deren Berater sowie die Bieter einzustellen haben. Bei der Umsetzung der elektronischen Vorgaben und den Vorgaben aus der UVgO ergeben sich in der Praxis zahlreiche Herausforderungen. Die Veranstaltung greift diese auf und erläutert mittels Praxisfällen, wie mit diesen Herausforderungen umzugehen ist.

Themen

Was ist der bei der E-Vergabe grundsätzlich zu beachten? | Welche Probleme treten bei der E-Vergabe auf? Wie sind diese zu handhaben oder zu vermeiden? | Was sind die wesentlichen Änderungen durch die UVgO? | Wo haben sich vor allem Probleme bei der UVgO bislang ergeben?

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 80 Personen begrenzt. Unsere Webinare werden in Kooperation mit der Bayerischen Staatszeitung
'www.staatsanzeiger-eservices.de' veranstaltet.
Allgemeine Informationen zu Webinaren finden Sie unter
'Hinweise zu Webinaren'