Das Gemeinwohl - Die soziale Wärmepumpe

Save the Dates! Eine Veranstaltungsreihe des Forums für Baukultur der Bayerischen Architektenkammer


Gemeinwohl ist, was vielen Menschen in einer Gemeinschaft, einem Staat oder einer Gesellschaft guttut. In einer zunehmend individualistischen Gesellschaft, in der es um die Interessen und Wünsche Einzelner geht, kann die Bedeutung des Gemeinwohls schnell aus dem Blick geraten. Gerade in Zeiten von Konflikten, Krisen und Klimaveränderungen ist es deshalb elementar, den Gemeinwohlgedanken zu stärken, um ein nachhaltig solidarisches Zusammenleben zu gestalten.

Was dem Gemeinwohl dient, ist aber nicht immer leicht zu beantworten: Ist die neue Hauptstraße wertvoll, weil sie Transportwege verkürzt und auf lange Sicht für mehr Wohlstand in der Region sorgt? Oder schadet sie, weil Naturräume zerstört werden?

Welche Verantwortung tragen wir Architektinnen und Architekten und andere Angehörige der Freien Berufe für das Gemeinwohl? Wie müssen wir unsere Städte und unser Zusammenleben planen, damit sie unsere Umwelt schonen und für jeden gleichermaßen zugänglich und nützlich sind?

Was das Gemeinwohl heute leisten soll, diskutieren wir an vier Terminen mit ausgewählten Gästen:

10. Juni 2024, 19:00 Uhr
„Über das gemeine Wohl“

  • Einführungsvortrag von Prof. Dr. Armin Nassehi, Soziologe und Hochschullehrer
  • Grußwort von Prof. Lydia Haack, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer, Architektin und Stadtplanerin

24. Juni 2024, 19:00 Uhr
„Wer sorgt für das Gemeinwohl?“ – Gemeinwohlagenten im Einsatz für die Gemeinschaft

Gäste:

  • Prof. Dr. Dagmar Pelger, Architektin, Uni Kassel / Berlin
  • Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband, Berlin
  • Dr. Julian Zuber, CEO Klimaschutzorganisation German Zero, Berlin

8. Juli 2024, 19:00 Uhr
„Gebautes Gemeinwohl“ – Geht Stadtplanung und Architektur für alle?

Gäste:

  • Hans-Jörg Birner, Bürgermeister von Kirchanschöring
  • Dr. Angelus Eisinger, Städtebau- und Planungshistoriker, Zürich
  • Leona Lynen, Vorstand ZusammenKUNFT, Partnerin stadtstattstrand, Berlin   

22. Juli 2024, 19:00 Uhr
„Gemeinwohl und Sorgeberufe“ – Wer kümmert sich und trägt die Verantwortung?

Gäste:

  • Peter Klotzki, Hauptgeschäftsführer Bundesverband Freier Berufe, Berlin
  • Prof. Dr. Niko Kohls, Psychologe, Gesundheitswissenschaftler, HS Coburg
  • Prof. Dr. Elke Krasny, Kuratorin u. Stadtforscherin Akademie der bildenden Künste, Wien


Moderation:

Prof. Dr. Armin Nassehi

Veranstaltungsort:
Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München

Die Teilnahme ist kostenfrei.