Regenwassermanagement und Bauwerksbegrünung

Seminar

Nummer:

22123

Datum:

Samstag, 30.07.2022
09.30 - 17.00 Uhr

Termin speichern

Veranstaltungsort:

online

Gebühr:

220,00€
Ermäßigte Gebühr für Kammermitglieder / Studierende / Absolventen:
150,00€

Dozent/in:

Prof. Dr. Brigitte Helmreich, Ismanig
Prof. Dr.-Ing. Swantje Duthweiler, Landschaftsarchitektin, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Ansprechpartner/in:

Christine Businger, 089/139880-42, businger@byak.de

noch Plätze frei

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Architekten, die sich in Planungsbüros oder als Bauherrenvertretung mit der Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Klimaanpassung und -verbesserung befassen.

Zielsetzung

Das Seminar vermittelt die wichtigsten Planungsgrundlagen für eine erfolgreiche, nachhaltige Gebäudebegrünungen und ein sinnvolles Regenwassermanagement in Wohn- und Stadtgebieten.

Inhalt

Durch die zunehmende Urbanisierung und Nachverdichtungen in den Städten werden immer mehr Flächen versiegelt und die Sicherung von Ökosystemleistungen sowie die Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel gefährdet. Eine multifunktionale Nutzung von Flächen und Bauwerken stellt ein wichtiges Ausgleichsinstrument zur Bewahrung und Verbesserung der stadtklimatischen Situation dar. Einen sehr hohen Stellenwert nehmen die Planungsthemen "Bauwerksbegrünung" und "Regenwassermanagement" ein. Um unsere Klimaschutzziele zu erreichen, sollten diese zukünftig bei jeglichen Baumaßahmen im Bestand und im Neubau zum Einsatz kommen und schon in den Phasen der Bauleitplanung berücksichtigt werden. In diesem Seminar werden hierzu Planungshinweise, neue Normen, aktuelle Forschungen und Beispiele aus der Praxis vorgestellt.

Themen

Wie kann man über Biodiversitätsdächer Ökosystemleistungen von Dachbegrünung erhöhen? | Mit welchen Kennzahlen kann man Kühlungseffekte von Fassadenbegrünungen einbeziehen? | Welche neuen Versickerungsnormen führen zu neuen Berechnungsmodellen und neuen Planungsstrategien bei der Regenwasserversickerung? | Planungshinweise und Normen, neue Richtlinien | Best Practice

Hinweis

Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt und findet statt in Kooperation mit dem Bauzentrum München.
Als Online-Konferenztechnik wird Zoom verwendet. Fragen der Teilnehmenden können mit Audio- und ggf. Videobeteiligung gestellt werden. Hierzu wird ein Computer mit Soundcard, stabiler Internetverbindung, Mikro und ggf. Webcam benötigt. Die Verwendung eines Headsets ist empfehlenswert. Alternativ steht für Fragen eine Chatfunktion zur Verfügung.
Allgemeine Informationen und technische Hinweise zu unseren Online-Veranstaltungen finden Sie
hier